Grünliberale Partei Wettingen

Rückblick der GLP-Wettingen Fraktion auf die 1. Hälfte der Legislaturperiode

megaphoneVereinsmeldung zu Grünliberale Partei Wettingen

In der Politik ist es üblich, nach 100 Tagen auf das Erreichte zurückzublicken. Wir tun dies nach 627 Tagen, d.h. nach knapp der Hälfte der Legislaturperiode und ziemlich genau zwei Jahre nach den Wahlen. Mit Freude stellen wir fest, dass wir bei unseren im Wahlkampfflyer erwähnten Schwerpunktthemen äusserst aktiv waren.

Finanzen und Steuern: Die Tägi-Sanierung kommt immer noch teurer. Unser Parteipräsident, Orun Palit, bekämpft seit Jahren, die überteuerten Luxusvarianten und ausufernden Kosten. Insbesondere betrifft dies die Tägi-Sanierung und die 975-Jahr-Feier. Die GLP-Fraktion hinterfragt als einzige die Tägi-Sanierung sehr kritisch. Wir stellen an den Gemeinderat den Anspruch, mit den Steuergeldern sorgsam umzugehen, damit wir den nachfolgenden Generationen keinen Schuldenberg hinterlassen.

Familie und Beruf: Nachdem Ruth Jo. Scheier am 18.5.2017 ihre Motion betr. familienergänzende Kinderbetreuung im Rat vorgebracht hatte, befasste sich Yvonne Hiller näher mit diesem Thema. Am 5. Dezember 2018 luden wir zur Info-Veranstaltung „Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Wettingen“. Aus der Diskussion ergab sich die Lancierung einer Petition auf Petitio.ch, bei der in kürzester Zeit die nötigen Unterschriften gesammelt werden konnten. Yvonne Hiller hat das Thema im Einwohnerrat weiter bewirtschaftet.

Wohnqualität erhalten: Die GLP war die einzige Partei in Wettingen, die Einsprache gegen das neue Flugregime des Flughafens Zürich erhoben hat. Das neue Regime bringt dem Raum Wettingen deutlich mehr Fluglärm als bisher. Die Lichtemission und der damit verbundene unnötige Stromverbrauch haben uns auch beschäftigt. Wir haben dazu am 13. Dezember 2018 ein Postulat im Einwohnerrat eingereicht. In der Märzengasse möchten wir erreichen, dass der Schleichverkehr reduziert wird. Unsere Interpellation wurde am 5. September 2019 eingereicht. Die Themen Umweltschutz, Luftreinhaltung und Energie sind für uns selbstverständlich auch sehr wichtig. Dazu gehören die Förderung von Solarstrom und somit das Postulat der GLP-Fraktion vom 5. September 2019 für die Erhöhung der Einspeisevergütung in Wettingen.

Sportvereine: Unsere Podiumsdiskussion vom 28. August 2019 zum Thema „Sportstadt Wettingen – fit für die Zukunft?“ hat viele Besucher angezogen. Die Diskussionsrunde kam zum Schluss, dass bei der Infrastruktur, dem Unterhalt und der Unterstützung der Vereine seitens der Gemeinde noch Luft nach oben ist. Moderiert haben Manuela Ernst und Orun Palit.

Gezieltes Wachstum: Mit unserer Veranstaltung vom 8. Mai 2019 zum Thema „Lebenswerte Stadt – welche Dichte für Wettingen?“ wurde das Überbauungsprojekt auf dem Bahnhofareal vertieft diskutiert. André Schär stellte seine ausgearbeitete Alternative vor. Die GLP-Wettingen reichte im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens einige Vorschläge ein.

Wir können unseren Wählern und allen Einwohnern von Wettingen versichern, dass wir an diesen Themen dranbleiben und uns auch in Zukunft weiteren Problemen annehmen werden.

Antonia Zumstein, Aktuarin GLP-Wettingen

Meistgesehen

Artboard 1