Der 44. Jahresbott der Höckeler Zunft Hägendorf erfolgte wie gewohnt mit einer speditiven Versammlung und der obligate geschäftliche Teil konnte dadurch erfolgreich durchgeführt werden.

Vielmehr stand die Zepterübergabe auf der Position des Zunftmeisters im Vordergrund. Nach 20 engagierten Jahren und viel investiertem Herzblut, hat sich der bisherige Zunftmeister Rolf Schneider dazu entschieden, die Führung an einen Nachfolger weiterzugeben. Mit Renato Hirrlinger konnte  ein geeigneter und fähiger Nachfolger in das Amt des neuen Zunftoberhauptes gewählt werden.

Für den unermüdlichen und Grossen Einsatz durfte Rolf Schneider den Titel des Ehrenzunftmeisters entgegen nehmen und zeigte sich sichtlich gerührt ab der langanhaltenden und niemals enden wollenden, aber absolut verdienten  Standingovation der ganzen Höckeler Familie.

Auch der langjährige Säckelmeister Philipp Flury hängte sein Amt an den berühmten Nagel und durfte für seine geleistete Arbeit den Ehrenzünfter annehmen.

Der Jahresbott war geprägt an Ehrenernennungen, auch Stubenschreiber Tom Schneeberger durfte für seine 20 jährige Zunftratätigkeit in den Stand der Ehrenzünfter aufsteigen. Zudem bedankte sich die Zunft bei Ehrenzünfter Marco Flammer für dessen 25 jährige Tätigkeit im Zunftrat. Abgerundet wurden die Ehrungen mit der Ernennung zum Altmeister von Thomas Elia, der seine 20 jährige Zunftzugehörigkeit feiern durfte.

Auch Nachwuchs konnte in den Stand der Gesellen aufgenommen werden. Mit Adrian Fischer, Simon von Arx und Pascal Meister haben gleich 3 Stifte ihr Probejahr erfolgreich überstanden und sind nun vollwertige Mitglieder der Zunft.

Die Höckeler Zunft Hägendorf hatte buchstäblich Grund zum feiern. Passend dazu wartete das Rahmenprogramm unter dem Motto Hollywood auf die Gesellschaft wo sämtliche Ehrungen und Ernennungen in bester Oskarmanier stattfinden konnten.