Am Sonntag ging es darum, sich definitiv für das Halbfinale zu qualifizieren. Dazu reichte es, die drei Punkte gegen den BHC zu holen. Dementsprechend gingen die oltner Damen offensiv in das Spiel gegen die Dybli’s, nach circa fünf Minuten schoss J. Grütter auf Assist von Senn den Führungstreffer. Weiter dominierte Olten das Spiel, Basel kam lediglich durch Einzelaktionen ungefährlich in den Schusskreis. Senn gelang es dann, durch eine kurze Ecke auf 2:0 zu erhöhen. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit. Trotz diversen Chancen erzielte der HCO danach kein Tor mehr und liess das Spiel noch etwas spannend werden, indem sie das 1:2 erhielten. Dieses Resultat wurde dann aber gut über die Zeit gebracht. Im nächsten Spiel gegen den klaren Tabellenführer RWW wurde grösstteils hinten zugemauert. Doch Wettingen konnte eine kurze Ecke verwerten und ging so 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit konnten sie diesen Vorsprung auf 3:0 ausbauen. Der HCO verteidigte viele Bälle in der gefährlichen Zone im Schusskreis und liess nur Schüsse aus schlechten Winkeln zu. So gelang es RWW in der zweiten Halbzeit nur noch ein Tor zu erzielen. Nächsten Samstag spielen somit die oltner Damen gegen den LSC um 14.00 in Wettingen, Tägerhard um den Finaleinzug. 

Tore HCO - BHC: J. Grütter, Senn

HCO: Fazis, S. Grütter, Gäumann, Niederer, Kim, J. Grütter, Senn, Wintenberger, Obi, Weber