Schiessen

Oberbuchsiten, Boningen und Neuendorf-Härkingen werden Kantonalmeister

Gewehr 300m Kat. A: 2. Rang Niederbuchsiten SV (Markus Müller, Marco Felder, Jaqueline Hafner, Daniel Uebelhard, Patrick Studer;  1. Rang Oberbuchsiten SV (Georg Studer, Andreas Bader, René Bürgi, Daniela Studer und Markus Trösch), 3. Rang Nunningen Feld (Köbi Hänggi, Christian Bühler, Michael Hollinger, Pascal Tschopp, David Gasser)

Gewehr 300m Kat. A: 2. Rang Niederbuchsiten SV (Markus Müller, Marco Felder, Jaqueline Hafner, Daniel Uebelhard, Patrick Studer; 1. Rang Oberbuchsiten SV (Georg Studer, Andreas Bader, René Bürgi, Daniela Studer und Markus Trösch), 3. Rang Nunningen Feld (Köbi Hänggi, Christian Bühler, Michael Hollinger, Pascal Tschopp, David Gasser)

Pro Kategorie hatten sich je 30 Gruppen à 5 Schützen für den Kantonalfinal in Zuchwil qualifiziert. Kantonale Titelehren erreichten dabei im Feld A Oberbuchsiten Schützenverein, welches seinen Vorjahressieg wiederholte, im Feld D Boningen Militärschützen und im Feld E Neuendorf-Härkingen Schützenverein. Gemeinsam mit ihnen qualifizierten sich 53 Gruppen für die nun beginnenden Schweiz. Hauptrunden, welche dann mit dem Final am 31. August 2019 in Zürich enden werden.

Für viele Vereine stellt die Teilnahme am Kantonalfinal der Schweiz. Gruppenmeisterschaft einen wesentlichen Saisonhöhepunkt dar. Dies nicht nur aus sportlicher Sicht, sondern auch aus geselliger Sicht. Zudem sorgten die Verantwortlichen des SOSV, mit Andreas Christen (Aetigkofen) an der Spitze, zusammen mit der Platzorganistion für einen reibungslosen Ablauf des dichtgedrängten Programmes. So zog Christen  anlässlich der Rangverkündung eine sehr positive Bilanz und dankte vor allem der Platzorganistion für ihre Mithilfe, sei dies im Schiessbetrieb oder in der Wirtschaft.

In der Feld A (Sportgewehre) lag Titelverteidiger SV Oberbuchsiten bereits nach der ersten Runde mit 961 Pkt. in Front, vor Nunningen Feld und Günsberg Feld, jedoch waren auch noch weitere Gruppen nicht allzuweit zurück. In der 2. Runde realisierte dann Niederbuchsiten SV (Markus Müller, Marco Felder, Jaqueline Hafner, Daniel Uebelhard, Patrick Studer) mit 953 Pkt. das Höchstresultat und schaffte damit noch den Sprung auf den 2. Rang. Nunningen (Köbi Hänggi, Christian Bühler, Michael Hollinger, Pascal Tschopp, David Gasser) konnte sein Resultat aus der ersten Runde nicht bestätigen, rettete aber trotzdem noch einen knappen Zweipunktevorsprung auf Aeschi RSV und belegte somit den 3. Rang mit 1889 Punkten.

Ganz an der Spitze gab es jedoch keine Änderung. Das Quintett des Schützenvereins Oberbuchsiten mit Georg Studer, Andreas Bader, René Bürgi, Daniela Studer und Markus Trösch leistete sich sogar noch einen Fehlschuss (falsche Scheibe) und verteidigte dennoch mit einem Total von 1357 Pkt., jedoch nur noch einem Punkt Vorsprung, seinen Vorjahressieg.

Im Feld D (Ordonnanzgewehre) realisierte Boningen MS (Edgar Wyss, Markus Borer, Matthias Wyss, Walter Wyss und René Lenz) wie im Vorjahr in der ersten Runde mit 697 Pkt. das Höchstresultat. Doch in diesem Jahr liessen sie sich diese Führung auch in der zweiten Runde nicht mehr nehmen und wurden mit 1376 Pkt. Kantonalmeister.

Gewehr 300m Kat. D: 2. Rang Walterswil Feld 2 (Meinrad Kälin, Severin von Arx, René Uldry, Willi Plüss, Max Meier); 1. Rang Boningen MS 1 (Edgar Wyss, Markus Borer, Matthias Wyss, Walter Wyss, René Lenz); 3. Rang Oberramsern SG Ramsern 1 (Marlo Marti, Thomas Mollet, Rolf Jäggi, Bruno Ryser, Ralph Baumann)

Gewehr 300m Kat. D: 2. Rang Walterswil Feld 2 (Meinrad Kälin, Severin von Arx, René Uldry, Willi Plüss, Max Meier); 1. Rang Boningen MS 1 (Edgar Wyss, Markus Borer, Matthias Wyss, Walter Wyss, René Lenz); 3. Rang Oberramsern SG Ramsern 1 (Marlo Marti, Thomas Mollet, Rolf Jäggi, Bruno Ryser, Ralph Baumann)

Dies jedoch nur noch mit zwei Punkten Vorsprung, da Walterswil Feld (Meinrad Kälin, Severin von Arx, René Uldry, Willi Plüss, Max Meier) mit dem besten Rundenresultat der zweiten Runde brillierte und sich so die Silbermedaille sicherte. Die Broncemedaille ging mit 1366 Pkt. an Ramsern SG (Marlo Marti, Thomas Mollet, Rolf Jäggi, Bruno Ryser, Ralph Baumann), welche wie in den vergangenen 5 Jahren wiederum auf dem Podest standen und die Broncemedaille erhielten.

Und auch im Feld E (alle Ordonnanzgewehre exkl. Stgw. 57-03) wurde der Führende nach der 1. Runde Kantonalmeister! Neuendorf-Härkingen SV (Mathias Flück, Helen Flück, Peter Flück, Jörg Niklaus, Ueli Büttler) bot mit 678 bzw. 679 Pkt. einen äusserst ausgeglichene Leistung, siegte mit diesen beiden Rundenbestresultaten deutlich und wurde Kantonalmeister. Dahinter entschieden dann nur zwei Punkte über Silber und Bronce. Oberbuchsiten SV (Andreas Kissling, Roland Kissling, Bruno Kanobel, Kurt Bolfing, Jochen Vochetzer) und Mühledorf SG (Daniel Good, Elisabeth Kunz, Silvan Senn, Peter Senn, Patrizia Hugi), die nach der 1. Runde nur die Ränge 6 bzw. 9  belegt hatten, steigerten sich in der 2. Runde gewaltig und vervollständigten mit 1336 bzw. 1334 Pkt. das Podest. Dies vor Wisen SG und Niederwil Feld, welche nach der 1. Runde noch die Ränge 2 und drei belegt hatten.

Gewehr 300m Kat. E: 2. Rang Oberbuchsiten SV 1 (Andreas Kissling, Roland Kissling, Bruno Kanobel, Kurt Bolfing, Jochen Vochetzer); 1. Rang Neuendorf-Härkingen SV 1 (Mathias Flück, Helen Flück, Peter Flück, Jörg Niklaus, Ueli Büttler); 3. Rang Mühledorf SG 1 (Daniel Good, Elisabeth Kunz, Silvan Senn, Peter Senn, Patrizia Hugi)

Gewehr 300m Kat. E: 2. Rang Oberbuchsiten SV 1 (Andreas Kissling, Roland Kissling, Bruno Kanobel, Kurt Bolfing, Jochen Vochetzer); 1. Rang Neuendorf-Härkingen SV 1 (Mathias Flück, Helen Flück, Peter Flück, Jörg Niklaus, Ueli Büttler); 3. Rang Mühledorf SG 1 (Daniel Good, Elisabeth Kunz, Silvan Senn, Peter Senn, Patrizia Hugi)

Generell waren die Resultate in diesem Jahr etwas tiefer als in den Vorjahren. Ob dabei die langersehnten sommerlichen Temperaturen sich negativ ausgewirkt haben? Denn ansonsten waren die Bedingungen recht gut, abgesehen von etwas Wind, der doch manchen Teilnehmer zwischendurch überraschte.

Für die nun folgenden drei Hauptrunden wünschte Ressortleiter Christen allen das nötige Wettkampfglück, damit dann mindestens fünf Solothurner Gruppen sich für den Final von Ende August in Zürich qualifizieren werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1