Riegenpräsident René Laesser konnte 44 Kameraden begrüssen, darunter vier Mitglieder, die bereits im zehnten Lebensjahrzehnt stehen, also Ü90! Ein besonderer Gruss galt dem Präsidenten des Turnvereins Olten, Ernst Zingg. Man liess sich zunächst ein sehr feines Menü schmecken, das sehr speditiv serviert wurde. Zum Auftakt der offiziellen Versammlung sangen alle aus dem vereinseigenen Liederbuch ein bekanntes Schweizer Volkslied. Die üblichen Traktanden gingen reibungslos über die Bühne. Auch die Vereinsfinanzen gaben keinen Anlass zu Diskussionen. Man könne, so Kassier Martin Hagmann, auch in finanzieller Hinsicht von einem guten Jahr 2018 sprechen. Die Versammlung nahm mit grosser Erleichterung zur Kenntnis, dass der gesamte Vorstand seine Bereitschaft erklärte, ein weiteres Jahr im Amt zu bleiben, bis auf eine Ausnahme:

Hans Eberhard. Nach elfjähriger Zugehörigkeit zum Vorstand hatte er seine Demission erklärt. Er wurde mit ganz grossem Applaus und einem Geschenk bedacht. Seine Aufgabe als Materialwart wird künftig von Thomas Flückiger wahrgenommen. In das Redaktionsteam der `Sportrevue` rückt Peter Fromm ein. Hans Eberhard wird dennoch weiterhin als Fachmann für grafische Gestaltung das Gesicht der Männerriege mitprägen.

Das Amt des Technischen Leiters und Oberturners bleibt zwar weiter unbesetzt, aber der wöchentliche Turnbetrieb ist gewährleistet, weil wiederum einige Kameraden bereit sind, in regelmässigen Abständen das Vorturnen zu übernehmen. Diesen Kameraden sprach Vize-Präsident Ruedi Leemann einen ganz speziellen Dank aus.

Still wurde es, als man der Verstorbenen gedachte. Von fünf Kameraden musste im vergangenen Jahr für immer Abschied genommen werden. Damit zählt die Männerriege noch 105 Mitglieder. Viel Beifall gab es am Schluss für das motivierende Grusswort von Ernst Zingg. Mit frohem Gesang endete die Riegenversammlung.