Schiessen

Jungschützenfinal Gewehr 300 m: Zwei Talente sorgen für Gansinger Doppelsieg

Das Gansinger Siegesduo: Nina Staudacher (U15) und Robin Moser (U21).

Am kantonalen Jungschützen-Einzelfinal 300 m Gewehr in Möhlin feierte der Schiessverein Gansingen einen Grosserfolg. Zuerst erzielte die 13-jährie Nina Staudacher das U15-Bestresultat. Dann gewann Robin Moser den U21-Final.

Der 17-jährige Gansinger bewies Nervenstärke. 90 Punkte in der Qualifikation bedeuteten Rang 3. Im Final der besten Acht gelang Robin Moser in der Schiessanlage Röti in Möhlin als einzigem Schützen eine Steigerung. Mit 92 Punkten aus 10 Schüssen stiess er auf Rang 1 vor. Robin Moser strahlte beim Rangverlesen: „Diesen Sieg habe ich nicht erwartet.“

Das U21-Podest: (von l.) Ben Brechbühl (2.), Robin Moser (1.) und Lukas Burkhalter (3.)

Das U21-Podest: (von l.) Ben Brechbühl (2.), Robin Moser (1.) und Lukas Burkhalter (3.)

Beim Othmarsinger Ariel Töngi flatterten hingegen die Nerven. Nach dem Bestresultat von 93 Punkten gelangen ihm im Final „nur“ noch 84 Punkte. Damit verfehlte er gar eine Medaille. Silber und Bronze schnappten sich Ben Brechbühl und Lukas Burkhalter von der Schützengesellschaft Gränichen mit je 89 Zählern im Finaldurchgang. 

Vielversprechendes Talent

Ebenfalls starke Nerven bewies Nina Staudacher. Die 13-jährige Hottwilerin, die den Jungschützenkurs wie Moser beim SV Gansingen unter der Leitung von Tobias Lüthi absolviert, liess sich in der Schlussphase viel Zeit und erzielte grossartige 92 Punkte. Der beste Schuss war sogar ein perfekter Volltreffer. „Eine Medaille habe ich mir erhofft“, zeigte sich das grosse Talent nur halbwegs überrascht von ihrem Erfolg. Einen Zähler dahinter schoss der Boswiler Tom Burri Silber heraus. 89 Punkte reichten dem Oberkulmer Remo Zubler für Bronze.

Das U15-Podest: (von l.) Tom Burri (2.), Nina Staudacher (1.) und Remo Zubler (3.)

Das U15-Podest: (von l.) Tom Burri (2.), Nina Staudacher (1.) und Remo Zubler (3.)

Erfreut über den gelungenen Finaltag im Fricktal mit dem treffsicheren Aargauer 300-m-Nachwuchs zeigten sich auch der Präsident des Aargauer Schiesssportverbandes, Victor Hüsser, und die beiden Vorstandsmitglieder Jürg Weber und Bernhard Kayser. Total 55 Jungschützen beteiligten sich am Finaltag.

Meistgesehen

Artboard 1