Herbstversammlung der Sektion Olten des Schweizer Alpen-Club

Der Schweizer Alpen-Club (150‘000 Mitglieder, 111 Sektionen, 153 Hütten und Biwaks) ist nicht nur einer der grössten Sportvereine der Schweiz, sondern erfreut sich dank seinem vielfältigen Bergsport-Angebot von den Kindern bis zu den Senioren eines ungebrochenen Wachstums. Das gilt auch für die Sektion Olten mit ihren gegenwärtig 1077 Mitgliedern. An der Herbstversammlung wird jeweils das Budget für das kommende Jahr beschlossen, und die vielen Touren und anderen Anlässe im breiten Spektrum von Ski- bis zu Sommerhochtouren, vom Sportklettern bis zum Wandern, usw. werden vorgestellt und formell genehmigt.

Präsident Stefan Goerre konnte am 02.11.2018 im Hotel Arte in Olten 84 Mitglieder begrüssen. Kassier Markus Kissling erläuterte das Budget: Für 2019 beträgt es 77‘500 Franken; der Grossteil davon fliesst in die Unterstützung des Tourenwesens und in die Weissmieshütte. Die Versammlung genehmigte das Budget einstimmig und dankte dem Vorstand mit Applaus für die geleistete Arbeit.

Ein ausserordentlicher Budgetposten erforderte eine separate Abstimmung: Der Klettergarten an der „Buchster Platte“, wo während vielen Jahren nicht nur Kinder und Jugendliche der SAC Sektionen aus der Region, sondern Kletterer aus der ganzen Schweiz und aus Süddeutschland in Kursen oder privat klettern lernten, musste im Frühjahr 2017 provisorisch gesperrt werden. Grund dafür waren gewisse Veränderungen an den Felsen, die man durch Geologen abklären liess. Die Fachleute und das kantonale Amt für Umwelt verlangen nun von der Sektion Olten die Entfernung von labilem Felsmaterial. Die Versammlung bewilligte den vom Vorstand empfohlenen Betrag von 8000 Franken für die Fels-Sanierung und das Wiedereinrichten der Kletter-Routen durch Sektionsmitglied Markus Burger, Bergführer und zertifizierter Fachmann für Hang- und Felssicherungen. Die Sanierung der Platte kann in Angriff genommen werden, sofern die Gemeinde Oberbuchsiten der Nutzungs- und Unterhaltsvereinbarung zustimmt.

Der Präsident verabschiedete anschliessend den im Frühjahr 2018 zurückgetretenen Kassier Peter Nardo. Er dankte ihm für sein grosses Engagement als Kassier und gratulierte ihm auch als aktivem Alpinisten mit dem besonderen Schwerpunkt der Winterbesteigungen im Jungfraugebiet. Peter versah während zwölf Jahren das Amt des Kassiers, das mit viel Arbeit verbunden ist, weil das liebe Geld praktisch bei jeder Aktivität im Verein eine Rolle spielt. Die Versammlung verabschiedete ihn mit grossem Applaus, und ein herzlicher Dank sei hier wiederholt. Ein weiterer kräftiger Applaus galt Dieter Kerschbaumer, der seit 2005 mit viel Einsatz die Vereins-Homepage betreut und für seine grossen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Das Tourenprogramm 2019 wurde von den Tourenchefs Heide Troitzsch und Sara Zanin (Kinderbergsteigen), Anna-Lea Wyss und Benjamin Weibel (JO), Christine de Gottardi und Bernhard Mayer (Aktive) und Kurt Merz (Senioren) in Wort und Bild vorgestellt und dürfte für jeden alpinistischen Geschmack etwas bieten.

Krönender Abschluss der Versammlung war der Rückblick auf die sehr vielen Anlässe im Jahr 2018 mit schönen und zum Teil auch witzigen Fotos. Unglaublich, was unsere Kinder, die Jugendlichen (JO), die Aktiven mit zum Teil anspruchsvollen Hochtouren und die unermüdlichen Seniorinnen und Senioren im Bergjahr 2018 alles gemeinsam erlebt, erklettert, erstiegen und durchwandert haben! Das komplette Tourenprogramm und viele weitere Informationen über die SAC Sektion Olten findet man unter www.sac-olten.ch.