Frauenturnverein - Däniken

Es herrscht ein guter Geist... Generalversammlung Frauenturnverein Däniken

megaphoneVereinsmeldung zu Frauenturnverein - Däniken

Mit einem kleinen Jubiläum, nämlich dem 35. Vereinsgeburtstag, führte Yvonne Strässle als Chefin durch die abwechslungsreiche und unterhaltsame Generalversammlung.

Mit vielen kleineren Lachern und einem ausführlichen visuellen Jahresrückblick wurden die statutarischen Geschäfte kurzweilig abgehalten.

Den drei Austritten steht ein Neueintritt gegenüber, was den Mitgliederbestand nicht ganz halten kann, aber doch sehr erfreulich ist. Immerhin stehen wöchentlich im Durchschnitt 13 Turnerinnen in der Halle, um die Fitness zu erhalten.

Dank der stabilen Finanzlage kann auch dieses Jahr trotz nicht allzuvielen Einnahmen ein stattlicher Beitrag an die Vereinsreise beigesteuert werden.

20 Jahre lang hat Erika Bartholdi als „Schatzmeisterin“ gewirkt und umsichtig die FTV-Fränkli gehütet.  Sie gibt nun dieses aufwändige Amt ab. Als Anerkennung für die grosse Arbeit wird Erika in den „Ehrenstand“ erhoben. Als weiteres Mitglied tritt auch Annelies Bleuer zurück. Annelies wirkte 14 Jahre in der Denkfabrik „Vorstand“ mit und schrieb zeitweise auch das Protokoll.

Der Vorstand setzt sich neu aus den folgenden 5 Frauen zusammen. Yvonnne Strässle (Präsidium), Ruth Probst (Vizepräsidium/Protokoll), Annekäthi Hänsli (Kasse neu), Marie-Therese Lanz (Leitung), Sandra Huber (Beisitzerin neu).

Nebst dem regelmässigen Mittwochturnen enthält das Jahresprogramm 2020 wie immer weitere gesellschaftliche und kulturelle Anlässe, wie Vereinsreise, Oldiesnight und auch erneut „Schweiz bewegt“, um nur einige aufzuzählen.

In lobenden und ehrenden Worten wurden die vier Gründungsmitglieder, Agatha Lanz, Ruth Morf, Lisa Niggli und Ruth Rousselbin begrüsst, welche der Versammlung persönlich beiwohnten und so immer noch die Verbundenheit zum Frauenturnverein zeigen.

Für einige Vereinsmitglieder stand bereits die Ehrung für ihre 10-jährige Vereinszugehörigkeit an. Auch dem Leiterteam wurde herzliche gedankt. Das Überreichen der vielen hübschen Sträusse stellte eine fast kabarettistische Herausforderung dar, welche unsere Kapitänin souverän meisterte.

Alles im Allen ein unterhaltsamer und gar nicht abgedroschener „Pflichtabend“ erfreute die über 30 Anwesenden Personen.

Schliesslich wünschte uns der neu gebackenen Präsident der Männerriege Däniken, Gery Meier, ein fröhliches und unfallfreies Turnjahr und schloss mit den Worten, dass er noch selten so viel an einer GV gelacht hätte. Der Gute Geist sei zu spüren.....

Sandra Huber

FTV Däniken

Meistgesehen

Artboard 1