Janis Stoffel und Max Reber vom Ruderclub Blauweiss Basel gewannen am Wochenende den Schweizermeister Titel im Leichtgewichts Doppelzweier Elite der Männer. Wie letztes Jahr Adriana Wälti und Seraina Rodewald, waren auch sie ein neu geformtes Duo, welches auf Anhieb reüssierte.

Stolz präsentieren sich die beiden jungen Basler Ruderer nach ihrem Sieg.

Stolz präsentieren sich die beiden jungen Basler Ruderer nach ihrem Sieg.

Stoffel/Reber zeigten die ganze Saison sehr gute Resultate, trafen jedoch nun an den Meisterschaften noch auf neue Gegner. Am Finaltag stimmte alles für die „Blauweissen“ - Physis, Psyche, Material und Betreuung durch Headcoach Björn Uhlmann - und sie konnten einen ungefährdeten Sieg ins Ziel rudern.

Janis Stoffel holte zudem die Bronzemedaille im Leichtgewichts Einer. Der eigentliche Team-Player zeigte, dass er auch im Einer ganz vorne mitmischen kann. Max Reber belegte hinter Stoffel Rang 4.

Mit Bravour

Adriana Wälti und Seraina Rodewald starteten im stark besetzten Feld des Leichtgewichts Doppelzweier Elite Damen. In einem knappen Rennen vermochten sie sich dank ihrem hohen Streckenschlag die Bronzemedaille zu sichern.

Derweil sichern sich Adriana Wälti und Seraina Rodewald bei den Frauen die Bronzemedaille.

Derweil sichern sich Adriana Wälti und Seraina Rodewald bei den Frauen die Bronzemedaille.

Die jüngeren Mädchen des RC Blauweiss Basel erzielen ebenfalls bereits ihre ersten Erfolge: Aurinia Petretta und Nael Stoffel schafften bei ihrer ersten Meisterschafts-Teilnahme den Einzug in das B-Finale, wo sie nur knapp den 2. Rang verpassten und den vierten Rang belegten.

Emanuel Poncioni bewältigte den Schritt von den Junioren zur Elite mit Bravour. In der anspruchsvollen Kategorie des Einer Elite Männer, gelang ihm mit dem fünften Rang im B-Finale ein sehr guter Einstand in der höchsten Kategorie.

Alle Resultate unter:www.swissrowing.ch