Musikverein Harmonie Gerlafingen

Die Pandemie-GV der Harmonie Gerlafingen

megaphoneVereinsmeldung zu Musikverein Harmonie GerlafingenMusikverein Harmonie Gerlafingen

Hätte nicht eine globale Pandemie das Leben in der Schweiz lahmgelegt, hätte sich der Musikverein Harmonie Gerlafingen am 20. März zu seiner 130. Generalversammlung getroffen.

Präsidentin Marianne Scartazzini hätte im Restaurant Frohsinn rund 30 Musikantinnen und Musikanten und einige Ehrenmitglieder begrüsst. In ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr hätte sie vor allem die Teilnahme am Bernischen Kantonal-Musikfest in Thun in Erinnerung gerufen. Wahrscheinlich hätte sie auch die zahlreichen anderen Anlässe gestreift, die zeigen, dass die Harmonie Gerlafingen ein lebendiger und sehr aktiver Verein ist, wenn er nicht gerade von einem Virus gebremst wird. Und vielleicht hätte die Präsidentin noch auf das letzte Konzert im Dezember hingewiesen, das erstmals in der Katholischen Kirche stattfand, und an dem die Musikanten das Stück «Corona d’Italia» aufgeführt hatten, was vielleicht von den Anwesenden mit einem Raunen quittiert worden wäre.

Zwei neue Mitglieder

An ihrer GV hätten die Gerlafinger sodann mit grossem Applaus Natascha Feremutsch (Klarinette) und Stefan Büttler (Es-Tuba) zu Neumitgliedern ernannt und herzlich im Verein aufgenommen. Zudem wären Fähnrich Samuel Maselli neu in den Vorstand gewählt und Dirigent Pascal Maillard einstimmig wiedergewählt worden.

Kassier Stefan Neukom hätte fürs letzte Jahr einen Verlust von 1'888 Franken und fürs laufende Jahr ein ausgeglichenes Budget präsentiert, was wohl beides von der Versammlung genehmigt worden wäre.

Erwachsene für die Musik gewinnen

Im Weiteren wäre das Projekt «Bläserklasse für Erwachsene» vorgestellt worden, für das ab sofort 18- bis 99-Jährige gesucht werden, die gemeinsam ein Instrument lernen möchten. Es wäre auf die neue Internetseite www.bkfe.ch hingewiesen worden, auf der es weitere Informationen zu dieser «Bläserklasse für Erwachsene» gibt. Und es wäre erwähnt worden, dass es sich dabei um ein Gemeinschafts-Projekt mit der Musikgesellschaft Recherswil handelt.

 Kurt Vogel, Thomas Flück und Claudio Maselli wären an der GV ausgezeichnet worden, weil sie im letzten Jahr in 47 Gesamtproben kein einziges Mal gefehlt hatten. Und nach der Versammlung wären die Musikantinnen und Musikanten noch gemütlich zusammengesessen und hätten sich auf das bevorstehende Frühlingskonzert vom 9. Mai gefreut und sich keinerlei Gedanken gemacht, ob es nun abgesagt werden muss oder nicht.

Etwa so wäre die GV der Harmonie Gerlafingen verlaufen, hätte nicht eine globale Pandemie das Leben in der Schweiz lahmgelegt…

Übrigens: Noch hofft der Musikverein, das Frühlingskonzert am 9. Mai in der Mehrzweckhalle Obergerlafingen durchführen zu können. Noch hofft er.

Meistgesehen

Artboard 1