Schweizerische Volkspartei

Die direkte Demokratie findet doch statt

megaphoneVereinsmeldung zu Schweizerische Volkspartei
Von links: Marc Lüdin (Ortsparteipräsident, Dulliken), Johannes Brons (Kantonsrat, Schönenwerd), Matthias Borner (Kantonsrat und Gemeinderat, Olten) Daniel Schmid (Ortsparteipräsident, Rickenbach), und Charlotte Kanzso (SVP Olten/Operationen). Es fehlt auf diesem Bild: Marc Winistörfer (Mitglied Parteileitung, Olten).

SVP-Leute der Amtei Olten-Gösgen auf der Kirchgasse

Von links: Marc Lüdin (Ortsparteipräsident, Dulliken), Johannes Brons (Kantonsrat, Schönenwerd), Matthias Borner (Kantonsrat und Gemeinderat, Olten) Daniel Schmid (Ortsparteipräsident, Rickenbach), und Charlotte Kanzso (SVP Olten/Operationen). Es fehlt auf diesem Bild: Marc Winistörfer (Mitglied Parteileitung, Olten).

Kann man in Covid-Zeiten noch persönlich Unterschriften sammeln, sozusagen von Maske zu Maske? Man kann, befand die Bundesregierung. Vergangene Woche warben deshalb auf der Kirchgasse in Olten mehrere SVP-Vertreter aus der Region für das Referendum gegen das von Bundesbern beschlossene CO2-Gesetz. Wie sich in guten Gesprächen zeigte, war dessen Inhalt der Bevölkerung kaum bewusst geworden, vor lauter Medienrummel um das gleichzeitige Demo-Lager vor dem Berner Bundeshaus. Mehrfach wurde gefragt, welche Massnahmen das Gesetz beinhalte. So entwickelten sich pro und contra sachliche Diskussionen, wie sie seit langem gefehlt haben. Das alleine ist schon höchst erfreulich.

Charlotte Kanzso, Olten 

Meistgesehen

Artboard 1