Mit dem HC Malters stand uns letzten Samstag ein uns noch unbekannter Gegner gegenüber.
Bereits ab der ersten Minute haben wir den Gegner zu Fehler gezwungen. Nach den ersten 15 Minuten stand es so bereits 10:5 für die Grünschwarzen. HC Malters deckte in einem 6:0, wodurch unsere Rückraumspielerinnen zu guten Torchancen kamen. Weiter überraschte man den Gegner mit vielen Gegenstössen, auf welche sie nicht gut zu reagieren wussten. Mit einem 20:14 ging es in die Pause.

Unser Verteidigungssystem funktionierte gut. Im Angriff schufen wir weiterhin gute Räume und kamen zu souveränen Toren. Das letzte Tor machte Ivana Ravlic und so stand es 37:27 für unsere Damen. 

Arieta Jaha