Da wir der HSG Leimental schon einmal gegenüberstanden, war uns ihre Spielart bekannt. Mit einem 5-1 Verteidigungssystem starteten wir ins Spiel. Leider lief dies nicht wie gewünscht, zu wenig wurde einander ausgeholfen und zu langsam war unsere Neuaufstellung nach dem Freistoss. Somit kamen die Baslerinnen zu vielen einfachen Torchancen. Das heisst aber nicht, dass wir nicht auch zu Torchancen kamen. In der Halbzeit stand es bereits 21:15 für Olten.

Nach der Halbzeit haben wir unsere Verteidigungsarbeit verbessert und reagierten schneller auf die Freistosssituationen. Wir konnten Bälle herauslesen und machten so einfache Tore. Im Angriff erzielten wir weiter viele Tore und kamen zum ersten Mal auf eine sehr hohe Wurfquote. 42:33 für die Grünweissen zeigte die Uhr beim Schlusspfiff. Somit haben wir zwei weitere Zähler auf unserem Konto.

Arieta Jaha