Nach 40 Jahren Kassier der Eisenbahn Amateure Grenchen hat Mario Plüss an der Generalversammlung mit positiver Bilanz an seinen Nachfolger übergeben.

An der Generalversammlung der Eisenbahn Amateure Grenchen hat am letzten Samstag der langjährige Kassier Mario Plüss die Geschäfte an seinen Nachfolger, Reto Pfister übergeben.

Der 71-jährige Selzacher, der seit 1974 dem 1959 gegründeten Verein treu ist, hat sichtlich gerührt seine letzte Bilanz des Vereins vorgestellt. Seinem langjährigen Einsatz verdankt der Verein die heutige finanzielle Verfassung der Vereinskasse.

Jahr für Jahr wird es auch für die Eisenbahn Amateure Grenchen schwieriger, Mitglieder, Gönner und Sponsoren zu finden. Umso wichtiger ist es, engagierte Vereinsmitglieder, wie Mario Plüss zu haben. Ganz alleine hätte er diese Motivation und Energie für seine Tätigkeit nicht gehabt, gibt er zu. Hinter ihm steht jederzeit seine Ehefrau, Susi.

Auch sie leistet für den Verein unzählige Stunden Arbeiten. Vorallem an den dreitägigen Modell-Eisenbahn-Tagen, welche in diesem Jahr vom 28. - 30. Oktober stattfinden, sorgt sich Susi Plüss für das leibliche Wohl der Besucher und ist fast nicht wegzudenken.

Für die Mitglieder der Eisenbahn Amateure Grenchen war klar - soviel Einsatz dieses Duos muss belohnt werden und haben Susi und Mario Plüss zu Ehrenmitgliedern des Vereins gekührt.

Auch nach 40 Jahren Tätigkeit als Kassier und Wirt nehmen Susi und Mario Plüss aktiv dem Vereinslebens teil und unterstützen das frisch gewählte Kassier- und Wirtepaar Sonja und Reto Pfister bei ihrer Arbeit.