Naturnetz Olten

Bannwald: Auslichten für die Artenvielfalt

megaphoneVereinsmeldung zu Naturnetz OltenNaturnetz Olten

Wetterglück war dem Anlass beschieden: Der Föhn liess am Nachmittag noch einige milde Stunden gewähren, bevor pünktlich zum Abschluss die ersten Tropfen fielen. Dank der ausgezeichneten Vorarbeit des Forstbetriebes Unterer Hauenstein und der Bereitstellung geeigneter Werkzeuge kamen die Teilnehmenden gut voran. Unter Anleitung des Insektenkundlers  Georg Artmann-Graf und der Naturgartenfachfrau Silvia Meister Gratwohl engagierten sich 17 Personen. Sie befreiten das lange Bord entlang der Forststrasse von wuchernden Brombeeren. Nun haben viele unterschiedlichste Insekten wieder offene Flächen für ihr Sonnenbad und die Nahrungssuche. Wildbienen können ihre Niströhren bauen und Brutzellen anlegen. Während der Pause bei Kuchen und Tee wurden bereits weitere Anlässe ins Auge gefasst, wo viele anpackende Händen benötigt werden. Wer weiss, vielleicht trifft man sich wieder, beispielsweise beim Bau von Kleinstrukturen für Wiesel?

Silvia Meister Gratwohl

Meistgesehen

Artboard 1