Das Team Aarau gewinnt das Cup 1/32-Finalspiel gegen den UHC Pfanni nach einem harzigen Start zum Schluss klar mit 5:1. In der Nächsten Runde treffen die Aarauerinnen somit auf den UH Appenzell aus der NLB.

Die feine Einzelaktion von Michelle Schär, welche mit einem wirklich sehenswerten Volleytreffer zum 4:0 abgeschlossen wurde, entschied diesen ausgeglichenen Cupfight endgültig zu Gunsten der Aarauerinnen. Zuvor trafen in kurzen Abständen Laura Bolt (verwertete einen Abpraller) und Tamara Schenk (nach einer sehenswerten Passkombination). All dies war Folge der offensiveren Spielweise von Pfanni, welche nach dem Führungstreffer zur Spielmitte von Aarau (Chantal Rieder vollendete einen Sololauf) zu mehr Risiko gezwungen waren.

Der klare Aarauer Sieg hatte sich bis zum Führungstreffer so nicht abgezeichnet, lieferten sich doch beide Teams lange Zeit einen Stellungskampf, welcher auf beide Seiten hätte kippen können.

Der erkämpfte Dreifachschlag von Aarau bewog Pfanni zu einem Time Out und noch mehr Druck aufs Aarauer Tor. Die Adlerinnen und insbesondere Torhüterin Milena Näf (brillierte bei ihrem Debut im Damen 1) standen aber hervorragend.

Und so brauchte es schon eine Einzelaktion von Panni, um das Bollwerk ein erstes Mal zu knacken. Der Treffer einige Minuten vor Schluss kam jedoch zu spät und so gehörte der Schlusspunkt noch einmal Schär, welche kurz vor Schluss den Ball zum 5:1 ins Netz stocherte.

Im Aarauer Spiel konnten bereits erste gute Ansätze erkannt werden. Der Cupsieg bedeutet auch, dass der Wettbewerb nun weiter geht und die Aarauerinnen am Wochenende vom 15.09.2019 auf den NLB-Vertreter UH Appenzell treffen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es aber in den Aarauer Reihen noch einiges an Detailarbeit zu erledigen.

Das genaue Cupdatum wird in den nächsten Tagen mitgeteilt.

Team Aarau – UHC Pfannenstiel 5:1 (0:0 1:0 4:1)
Schachenhalle Aarau, Zuschauer 140, SR Camenzind/Nievergelt
32:08 1:0 Rieder; 44:06 2:0 Bolt (Schär); 44:42 3:0 Schenk (Rieder), 46:33 4:0 Schär (Castro Castell); 51:32 4:1 Tor Pfannenstiel; 56:32 5:1 Schär (Zobrist)
Strafen: keine für Aarau / 1 x 2 Minuten für Pfannenstiel

Aarau: Näf (Stettler); Fäs, Frame, Fehlmann, Spillmann, Grimm; Lustenberger, Dellsberger, Castro Castell, Bolt, Schärer; Roos, Siegrist, Wagner, Rieder Schenk; Nyffeler, Roos, Rutschmann, Zobrist