Gelungene Geburtstagsfeier der MG Tegerfelden

Vor vollem Haus eröffnete die Musikgesellschaft am 19. Januar das Jubiläumskonzert unter dem Motto ‘sagenhafte 90 Jahre’ in der Mehrzweckhalle traditionell mit einem Marsch. Die bewährten Moderatorinnen Ramona Streuli (als Musikantin) und Doris Mühlebach (als 95 jährige Oma) führten gekonnt durchs Programm und plauderten aus dem Nähkästchen von vergangenen Zeiten der Musikgesellschaft.

Den musikalischen Höhepunkt des Konzertes setzte Elias Mühlebach mit dem Solostück Daydream. Der Solist hat schon einige Preise an Wettbewerben gewonnen. Das Publikum und auch die Mitglieder der MGT kamen an diesen Abend in den Genuss seines Könnens. In Daydream kam der schöne, virtuose Klang seines Euphoniums bestens zur Geltung. Weiterträumen konnte man in den folgenden Stücken bis zur Pause. So wurde mit Russian Tales eine Liebesgeschichte erzählt. Beim Stück Bonanza aus dem wilden Westen wurden aber die Träume jäh unterbrochen durch Pistolenschüsse auf der Bühne. Bei Dream a little dream of me wurden die Akteure verstärkt durch Jungbläser, die sich in Ausbildung befinden und im Jugendspiel mitwirken. Den Schlusspunkt vor der Pause bildete der Boogie-Woogie Rimballzello, der schon vor 55 Jahren die Zuhörer begeisterte.

Der zweite Teil des Konzertes wurde eröffnet durch einen Trommelvortrag von zwei Schülern und zwei versierten Tambouren aus Brugg. Zu Ordonnanzmärschen der Tambouren marschierten dann die Musikantinnen und Musikanten in neuem Outfit auf die Bühne. Das Uniformenteam der Musikgesellschaft bestehend aus Eliane Büchler, Claudia Fäs und Christian Mühlebach hat für den Verein schwarze Hemden mit vielen peppigen Details ausgewählt, das gefällt offensichtlich den Mitgliedern und dem Publikum gleichermassen.

Unter der Leitung von Ueli Reusser gratulierten sich dann die Musikantinnen und Musikanten mit dem Stück Happy Birthday in einem konzertanten Arrangement gleich selber zum Festtag. Dazu hat die ‘Oma’ einen Geburtstagskuchen gebacken, dessen Kerzen der Dirigent ausblasen durfte. Den Marsch Freie Eidgenossen mit der Nummer 1 im Archiv der MGT spielte die Musikgesellschaft in der ursprünglichen reinen Blechbesetzung. Viele Glissandi hörte man vom Posaunenregister, welches sein Können im beliebten Stück Lassus Trombone präsentierte. In seiner kurzen Ansprache dankte Präsident Christian Müller allen, die besondere Einsätze geleistet hatten und somit den Grundstein für die schöne Geburtstagsfeier gelegt haben.

Schon fast melancholisch meinte die alte Oma: ‘was wäre ein Leben ohne Musik’. Darauf antworteten die Musikantinenn und Musikanten mit dem bekannten ABBA-Stück Thank you for the music. Der Polka Böhmischer Traum und das Rockstück Legends of Rock sowie zwei Zugaben rundeten das gelungene Konzert mit vielen Höhepunkten ab.