STV Spreitenbach

105. GV: Auftakt in ein spannendes Vereinsjahr

megaphoneVereinsmeldung zu STV SpreitenbachSTV Spreitenbach
Foto: zVg.

Der STV am ETF Aarau 2019.

Foto: zVg.

96 Mitglieder wohnten am Freitag, 24. Januar 2020 der 105. Generalversammlung des STV Spreitenbach bei. Damit kamen so viele wie seit Jahren nicht mehr. Der Abend wurde mit einem kleinen Aperitif eröffnet, durch einen feinen Spaghetti-Plausch verfeinert und mit vielen tollen Geschichten versüsst.

Mit einer Teilnehmerzahl von unglaublichen 96 anwesenden Mitgliedern eröffnete Pascal Schori die 105. GV des STV Spreitenbach. Das letzte Mal, als so viele Mitglieder erschienen, war sechs Jahre zuvor bei der 99. GV. Der Vorstand begrüsste alle Gäste und zeigte sich erfreut über den grossartigen Apell. Mit sagenumwobenen 17 Neuaufnahmen konnte die GV gestartet werden. Was für ein Start! Dies zeigt, dass der Turnverein lebt und sich sehr gut positioniert beim allgemeinen Vereinssterben.

Mit lustigen und interessanten Bildern wurde das Vereinsjahr 2019 revue passiert. Die Jahresberichte der Abteilungen Unihockey, Faustball, Leichtathletik/Fun und Jugend waren mit diversen Highlights angereichert, wie beispielsweise die Teilnahme am Eidgenössischen Turnfest in Aarau, wo der Verein wieder mit vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen teilnehmen konnte. Der stets beliebte "Turnfahrtbericht“ liess auch dieses Jahr viel Gelächter im Saal ertönen.

Michael Humbel präsentierte nach der Pause noch die Bilanz und Erfolgsrechnung, welche erfreulicherweise einen Gewinn auswies. Dank den beiden Hauptanlässen und unseren langjährigen Sponsoren ist dies möglich.

Ehrenpräsident Daniel Gfeller übernahm das Amt des Tagespräsidenten und konnte der Versammlung einen engagierten, dynamischen und jungen Vorstand zur Wahl vorschlagen: Daniela Müller (Jugendabteilungsleiterin), Sarah Wanner (Eventmanagerin), Stefanie Bauer (Aktuarin), Marcel Heymann (Abteilungsleiter Unihockey), Michael Humbel (Kassier), Mike Heggli (Special Task Force) - alle bisher - und neu Dominic Irniger (Sportchef) als Ersatz für Pascal Meier. Zur Wahl als Präsident hat sich Pascal Schori gestellt und wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Wie angekündigt, könnte dies das letzte Jahr des Präsidenten sein, da seine Reise ihn nach Chile zieht.

Die Parole zum Abschluss der speditiven GV an die gut gelaunte Runde war eindeutig: Der Turnverein lebt von seinen Mitgliedern und ist auf ihre Unterstützung angewiesen. Gerade in einer hektischen und aktivitätenreichen Zeit wie jetzt, ist dies umso wichtiger. Der Aufruf zur Mithilfe bei der Durchführung der zwei Hauptanlässe und den vielen kleinen Arbeiten, welche das Leben des Vorstandes vereinfachen, wird mehrmals betont.

Jung und Alt genoss das gemütliche Beisammensein nach dem offiziellen Teil noch bis in die Nachtstunden und freute sich über den gelungenen Auftakt in ein neues Vereinsjahr. Highlights im Jahr 2020 werden wiederum der Pizzaplausch (6. Juni) und das Faustball-Dorfturnier (15. August) sein. Ausserdem spielt die 1. Mannschaft (Unihockey) der Herren wohl ab Ende März um den Ligaerhalt in der höchsten Kleinfeldliga und das Damen 2 am 5. April in Würenlos um den Aufstieg in die 2. Liga. In der Hallenmeisterschaft kämpfen die Spreitenbacher Faustballer auch um den Aufstieg in die erste Liga. Es wird eine spannende Schlussrunde geben.

Meistgesehen

Artboard 1