Schönenwerd

Zweites gemeinsames Kirchenkonzert sorgte für eine geballte Ladung Gänsehaut

megaphoneaus SchönenwerdSchönenwerd

Die Musikgesellschaft Schönenwerd (MGS) und das Akkordeon-Orchester Schönenwerd-Gretzenbach-Gösgen (AOSGG) luden zum zweiten Mal zum gemeinsamen Konzert ein.

Wie bereits im vergangenen Jahr spielten die beiden Vereine zusammen in der katholischen Kirche ein Konzert ein, gespickt mit schönen Werken passend zum nebligen Wetter im Herbst und als Vorboten für den bevorstehenden Advent. Die MGS eröffnete den Abend unter der musikalischen Leitung von Christian Sommer mit "Ungarischer Tanz Nr. 5" von Johannes Brahms und spielte später "Morning Mood" von Edvard Grieg. Durch das Konzert führte Jana Bolliger. Sie erläuterte jeweils gekonnt interessante Details zu den einzelnen Stücken.

Das AOSGG, unter der Direktion von Max Wyss, eröffnete seinerseits mit einem traditionellen Walzer "Dem Schindelschneidersepp seiner", gefolgt von "I will follow him" der Musik zum Film Sister Act. Weiter hörte das Publikum der Mega-Balladen "Heal the world" von Michale Jackson sowie "Sierra Madre" von den Zillertaler Schürzenjägern entzückt zu. Nach dem vielfältigen Werk "Colors of Time" spielte die MGS Robbie Williams grössten Hit "Angels". Das AOSGG trug mit "Alpenländische Weihnacht" zu traditioneller Adventsstimmung bei.

Am diesjährigen Kirchenkonzert wird der Zuhörer aufgefordert, seine Augen zu schliessen. Denn die wunderbaren Melodien können so erst richtig genossen und aufgesogen werden. Eindrücklich ging es gleich weiter. Gemeinsam mit Nik von Däniken am Dudelsack wurde "Celtic Crest" gespielt, der eigentlichen Hymne des Basel Tattoo. Für eine geballte Ladung Gänsehaut sorgten zudem die gemeinsam vorgetragenen Stücke "Io senza te" sowie "Highland Cathedral".

Kaum vorstellbar, dass man wenige Stunden später wieder im Alltagstrott, im Stress und der Hektik des täglichen Lebens ausgesetzt sein wird. Umso wichtiger, an einem gepflegten Kirchenkonzert Kraft zu schöpfen, die Seele baumeln zu lassen und mit dem Banknachbarn ein freundschaftliches Miteinander zu pflegen. Abgeschlossen wurde das Konzert mit dem Stück "Hallelujah" von Leonard Cohen.

Im Anschluss an das Konzert wurden alle Anwesenden zu einem Apéro eingeladen, welcher von der Bürgergemeinde Schönenwerd offeriert wurde.

Meistgesehen

Artboard 1