Zuzgen

Zuzgen: Reformierte Kirchgemeinde mit positivem Rechnungsabschluss

megaphoneaus ZuzgenZuzgen

Am 17. Juni konnten die Reformierten im Wegenstettertal an ihrer Kirchgemeindeversammlung von einem erfreulichen Rechnungsabschluss 2017 Kenntnis nehmen. Die Rechnung schloss nach Einnahmen von 477'665 Franken mit einem Überschuss von 24'500 Franken ab, was zusätzliche Abschreibungen auf das Kirchgemeindezentrum von 13'500 Franken ermöglichte, wie der Ressortchef Finanzen der Kirchenpflege, Roger Leuenberger, mit Genugtuung feststellte.

Kirchenpflege wieder vollzählig

In ihrem Jahresbericht würdigte Ruth Imhof-Moser, Vizepräsidentin der Kirchenpflege, die Mitarbeit der angestellten und zahlreichen freiwilligen Mitarbeitenden in der Kirchgemeinde. Trotz dem Rücktritt von Kenneth Suter als Präsident ad interim auf Ende 2017 ist die Kirchenpflege nach der Wahl von Heidi Moosmann und Margrith Alder wieder vollzählig und engagiert tätig. Im Januar 2017 nahm Pfarrerin Johanna Spittler ihre Arbeit in der Kirchgemeinde auf.

Rücktritt und Neuwahl

Aus beruflichen Gründen und wegen Wegzugs aus Zuzgen musste das jüngste Mitglied der Kirchenpflege seit 2014, Yannik Müller, seinen Rücktritt als Kirchenpfleger und Synodaler bekanntgeben. Ruth Imhof-Moser würdigte ihn als engagiertes Mitglied der Kirchenpflege und verdankte auch seine Mitarbeit in der Reli-Werkstatt oder die Begleitung der Konfirmanden an das Jubiläumsfest „Reformaction“ in Genf. Ebenso seine Arbeit in der Synode der reformierten Landeskirche. Seinen Platz in der Synode wird Fritz Imhof einnehmen, der von der Versammlung neu gewählt wurde.

Verabschiedung von langjähriger Musikerin

Ruth Imhof-Moser verabschiedete auch die langjährige Musikerin Rahel Buser nach ihrem letzten regulären Einsatz in einem Gottesdienst der Gemeinde. Mehr als 17 Jahre hat sie auf dem Klavier oder der Orgel die Gemeinde begleitet. Vor dem Bau des Gemeindezentrums in Gastkirchen, Schulhäusern und Turnhallen. Sie wird aber nach Möglichkeit in Zukunft noch Vertretungen in Gottesdiensten und Abdankungen übernehmen.

Meistgesehen

Artboard 1