Gipf-Oberfrick

Würdige Abschlussfeier an der Oberstufe Gipf-Oberfrick

megaphoneLeserbeitrag aus Gipf-OberfrickGipf-Oberfrick
In der Gesamtchoreo wurde mit symmetrischen Bildern gearbeitet.

Alle 52 SchülerInnen in einem Bild

In der Gesamtchoreo wurde mit symmetrischen Bildern gearbeitet.

Würdige Abschlussfeier an der Oberstufe Gipf-Oberfrick

Traditionell feiern die OberstufenschülerInnen  in Gipf-Oberfrick  ihren Abschluss mit einer eigenen Show, die von Beiträgen anderer Klassen ergänzt wird.

Auch in diesem Jahr haben die drei Abschlussklassen während eines ganzen Quartals intensiv auf diese Aufführung hingearbeitet. Mit zwei Übungslektionen pro Woche, einigen Zusatztrainings und einer letzten Trainingswoche wurde es möglich, eine abwechslungsreiche und würdige Abschlussfeier auf die Beine zu stellen.

Das Licht ging an und die 52 AbschlussschülerInnen machten sich durch die Halle auf, zu zeigen, was sie in stundenlangem Training auf die Beine gestellt hatten.

Die erste Darbietung sollte sich als ein Highlight des Abends zeigen. Mit einer sehr anspruchsvollen Choreo für die Arme, erzeugten die 52 Teilnehmer höchst attraktive geometrische Bilder, die im Rhythmus der Musik wechselten und die die eine oder andere Überraschung in sich bargen. Grosses Staunen und viel Applaus entlöhnte die SchülerInnen für das viele Üben.

 Nach der Begrüssung der über 400 Zuschauer durch den Schulleiter Philipp Fischer ging die sportliche Show mit einem waghalsigen Parkoursteil, der durch die ganze Halle auf die Bühne führte, weiter. Mit einer gekonnten Tanzeinlage fand dann der erste Showteil seinen Abschluss.

Die 3. Sek a dokumentierte mit einem kurzweiligen Video ihren Werdegang an der Oberstufe in Gipf-Oberfrick. Danach zeigten 12 Geräteturner und Geräteturnerinnen, was sie in den letzten Wochen zusammen einstudiert hatten. Es resultierte eine harmonische, auf die Musik toll abgestimmte und sportlich hochstehende Barren - Stufenbarrenübung. 

Nun zeigte die 3. Real in ihrem Video die schönsten Bildsequenzen der Abschlussreise nach Paris, sodass der eine oder andere sicher schon Ferienstimmung verspürte.

Zwölf Handwerker nahmen dann die Bühne ein und zeigten eine Choreo, die ihnen auf den Leib geschrieben war und den Zuschauern offensichtlich sehr gut gefiel.

Auch die zweite Mädchentanzgruppe stach mit einer gekonnten Choreo hervor, die sie mit viel Elan und Begeisterung vortrug.

Das dritte Video des Abends brachte dem Publikum die 3. Sek b und die schönsten Momente der Abschlussreise nach Nizza näher.

Als nächster Höhepunkt darf sicher die Basketballshow der Jungs betrachtet werden. Dynamisch, athletisch, schnell und voller Elan packten die Jungs alles aus, was sie in den letzten langen Wochen mit Ball und Minitramp eingeübt haben. Mit tosendem Applaus wurden sie dann für ihren Durchhaltewillen und ihre Disziplin belohnt.

 Der Ausmarsch mitten durch die applaudierenden Zuschauer entschädigte alle für die vielen Trainingsstunden der letzten Wochen.

Nun folgte der Moment der MUGRU. Mit drei rhythmisch und gesanglich tollen Darbietungen nahmen auch sie das Publikum für sich ein.

Melanie Jenni, Schulpflegepräsidentin der Schule Gipf-Oberfrick, würdigte dann die insgesamt 11 Schuljahre, die am heutigen Tag im Rahmen der  Abschlussfeier ein würdiges Ende fanden und wünschte allen  alles Gute auf ihrem weiteren Weg.

Mit einer unterhaltsamen Karaoke-Show lud die erste Oberstufe gekonnt zum Mitsingen ein.

Während dieser Aufführungen zogen sich die Hauptprotagonisten des Abends um und machten sich für ihren grossen Moment, die Übergabe des Abschlusszeugnisses, bereit.

Mit grosser Musik durften sie durchs Publikum auf die Bühne treten, begleitet durch ihre Rosenkinder, die nach der Zeugnisübergabe jedem eine Rose überreichten.

Stolz stellten sich dann alle Schülerinnen und Schüler mit Namen und zukünftigem Beruf dem Publikum vor. Dem einen oder anderen war die grosse Anspannung auch anzumerken. Mit Bravour  meisterten aber alle diese Hürde und so konnten sie dann, begleitet durch die Blumenkinder, dem Song „Zeit zu gehen“ und tosendem Applaus die Halle zum letzten Mal als Oberstufenschülerinnen und -schüler verlassen.

Beim folgenden Apero, vorbereitet durch die 2. Oberstufe, durfte dann auf den neuen Lebensabschnitt angestossen werden. Viele glückliche und zufriedene Gesichter auf Seiten von Eltern und Jugendlichen bewiesen dann, der Abend war ein weiteres Mal geglückt.

Meistgesehen

Artboard 1