Stabsübergabe: Per 1. Juni geht Beatrice Gehri in Pension und übergibt nach zehn Jahren Engagement für das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Solothurn die Leitung des Grenchen-Teams an Christa Moeri Gächter

Während acht Jahren leitete Beatrice Gehri aus Selzach die Regionalstelle Grenchen des SRK Kanton Solothurn. Zuvor war sie zwei Jahre für das Sekretariat Bildung zuständig gewesen. «Es war sehr schön, in Grenchen zu arbeiten. Ich habe es genossen, so nahe am Puls zu sein: bei den Freiwilligen und jenen, die unsere Dienstleistungen nutzen.» Zudem freut sich Beatrice Gehri darüber, dass es ihr gelungen ist, den Bereich Patientenverfügung aufzubauen und ein Team von freiwilligen Beraterinnen auf die Beine zu stellen. «Ein Thema, das viele Menschen beschäftigt und spannende Diskussionen auslöst.» Spannend soll es in ihrem Leben bleiben, will sie doch mehr Zeit in ihre Hobbies investieren.

Beatrice Gehri's Führungsaufgaben übernimmt per Anfang Juni Christa Moeri Gächter aus Solothurn. Dies zusätzlich zur Leitung der Dienstleistung Kinderbetreuung zu Hause RoKi: Dieses Angebot richtet sich an Eltern in Betreuungs-Notsituationen. Christa Moeri Gächter ist seit drei Jahren für das SRK Kanton Solothurn mit viel Herzblut im Einsatz.

1500 Mitglieder

In Grenchen befindet sich eine der drei Regionalstellen des SRK Kanton Solothurn. Sie besteht seit 1901; das Büro befindet sich im Centro-Hochhaus. Rund 1500 Personen sind Mitglied, 35 Personen engagieren sich als Freiwillige. Zum Angebot zählen der Rotkreuz-Fahrdienst, der Rotkreuz-Notruf, die Kinderbetreuung zu Hause RoKi, der Beratungsdienst zur Patientenverfügung SRK sowie die Vermietung von Krankenmobilien.

SRK Kanton Solothurn, Regionalstelle Grenchen, Bettlachstrasse 8, 2540 Grenchen. 032 652 42 57 (morgens), info.grenchen@srk-grenchen.ch

www.srk-solothurn.ch