Grenchen

Wahlanlass der Grünliberalen in Grenchen: Erlebnis Elektroauto

megaphoneaus GrenchenGrenchen

Bei strahlendem Sonnenschein und um einiges wärmer als eine Woche zuvor in Olten traf sich die glp Solothurn vor der Grenchner Badi. Bereit standen 4 Elektroautos für eine Probefahrt. Zahlreiche Interessierte unternahmen eine oder mehrere Fahrten. Sie setzten sich selber ans Steuer oder liessen sich von der Regierungsratskandidatin Nicole Hirt, Grenchen, der Kantonsratskandidatin Nadine Fluri, Grenchen, den Kantonsratskandidaten Markus Lüthi, Bellach und Markus Schedler, Lommiswil, chauffieren.  Am Stand gaben Vertreter der verschiedenen Automarken Auskunft über die technischen Details. Der Umstieg von Benzin- und Dieselautos auf, wenn möglich mit umweltfreundlich erzeugtem Strom angetriebene Elektrofahrzeuge, ist ein Kernanliegen der Grünliberalen. Weg von der Abhängigkeit fossiler Treibstoffe, hin zu Strom aus erneuerbaren Energien mit möglichst grosser Wertschöpfung in der Schweiz. Die Grünliberalen danken der Firma Fenergie AG (Tesla), Solothurn, sowie den Garagen Otto Howald (Renault Zoé und Kangoo), Solothurn und Vogelsang AG (i3 BMW), Grenchen, für die Zurverfügungstellung der E-Autos und die personelle Unterstützung vor Ort. Nächste glp „Erlebnis Elektroauto“ Anlässe: 2.2. in Biberist (17.00-20.00 Uhr Biberena), 11.2. in Balsthal (09.00-12.00 Uhr Kornhausplatz), 25.2. in Dornach (12.00-15.00 Uhr Neues Theater am Bahnhof) und 2.3. in Solothurn (17.00-20.00 Uhr Amtshausplatz). Die Probefahrten sind gratis. Führerschein mitbringen.

Meistgesehen

Artboard 1