Weiningen (ZH)

Solider Saisonabschluss für die Limmattaler Geräteturnerinnen

megaphoneLeserbeitrag aus Weiningen (ZH)Weiningen (ZH)

Am Wochenende vom 14. Und 15. November fand der Abschluss der Geräteturnsaison in Oberbüren statt: der Schweizermeisterschafts-Final der Turnerinnen. Aus dem Limmattal waren drei Turnerinnen am Start, die in den Kategorien 6, 7 und Damen antraten und um eine Auszeichnung oder Medaille kämpften.

Alessia Romanelli vom Turnverein Weiningen startete am Samstag in der Kategorie 6. Sie überzeugte vor allem an den Schaukelringen sowie am Reck mit sehr sauberen Übungen und Noten über 9 Punkten. Am Boden gab es zwar eine kleine Unsicherheit, was Alessia aber keineswegs aus dem Konzept brachte. Souverän zeigte sie auch am Sprung, was sie konnte und rief eine saubere Leistung ab. So konnte sie an ihre solide Saisonleistungen anknüpfen und erreichte eine Gesamtpunktzahl von 36.45 Punkten. Alessia erturnte sich damit den guten 10. Schlussrang und durfte eine Auszeichnung entgegennehmen. Die Freude über die Top Ten Platzierung war gross – und krönt eine erfolgreiche Saison.

Am Samstag Nachmittag zeigte Silja Mohler, ebenfalls TV Weiningen, ihr Können. Sie startete dieses Jahr zum ersten Mal in der höchsten Kategorie 7 und erreichte gleich beim ersten Versuch den Final an den Schweizermeisterschaften. Sie erturnte sich ausser am Reck überall mehr als 9 Punkte und brillierte insbesondere an den Schaukelringen. Für diese Übung wurde sie mit der Note 9.40 belohnt und verpasste den Gerätefinal um nur gerade um 5 Hundertstel. Gesamthaft erreichte sie 36.25 Punkte und den 26. Schlussrang – eine zufriedenstellende Leistung im hart umkämpften Feld der K7 Turnerinnen.

Am Sonntag waren dann noch die Damen am Start, bei welchen auch Nathalie Schneider aus dem TV Urdorf startete. Ihr Wettkampf verlief leider nicht ganz nach Wunsch und sie erhielt für die Ringübung lediglich 8.70 Punkte. An den anderen Geräten aber zeigte Nathalie ihr Können und überzeugte, sodass am Ende 36.15 Punkte und der 22. Schlussrang resultierte.

Nach dem letzten Wettkampfwochenende für die Geräteturnerinnen und Turner kann eine sehr positive Bilanz für das Jahr 2015 gezogen werden. Die Limmattaler Turnerinnen und Turner durften viele grossartige Erfolge feiern und freuen sich nach der wohlverdienten Pause, bereits wieder auf das kommende Jahr.

Meistgesehen

Artboard 1