Traditionsgemäss ist der zweite Freitagabend in den Herbst-Schulferien für das Bocciaspiel reserviert. So besammelten sich auch dieses Jahr rund 20 Männerturner in der Bocciahalle. Da an diesem Abend die offizielle Neueröffnung des Restaurants war, konnten wir zuerst gleich das offerierte Apéro geniessen.

Dann ging es aber zur Sache. Unter Anleitung eines versierten Bocciaspielers wurde auf den zwei Bahnen intensiv gespielt. Es zeigte sich hier, wer Ballgefühl hat oder nicht. Die Nicht-Bocciaspieler machten es sich inzwischen im Restaurant Tennishalle gemütlich, bei einem Jass oder bei Gesprächen.

Zum Abschluss vereinigten sich alle in der Tennishalle bei einem schmackhaften Essen und einem Bier oder Glas Wein.

Bericht: Melchior Moser