Grenchen

Kulturpreisverleihung 2014 in Grenchen

megaphoneLeserbeitrag aus GrenchenGrenchen
Auf dem Bild sieht man die drei glücklichen Sieger

Kulturpreisverleihung.JPG

Auf dem Bild sieht man die drei glücklichen Sieger

Die Kulturpreisverleihung, welche am 13. März 2014 im Sonderpädagogischen Zentrum Bachtelen stattgefunden hat, fördert und veranschaulicht die Talente der Stadt Grenchen und Region.

Den Kulturpreis hat sich der Musikpädagoge Valentino Ragni verdient, der mit Begeisterung im Rahmen der musikalischen Früherziehung den Musikunterricht mit kleinen Kindern leitet. Zudem war er auch Direktor der Musikschule und des Konservatoriums in Delémont wie auch mehrere Jahre Leiter der Musikschule in Grenchen. Er liebt es, sein Wissen an die jungen Talente weiterzugeben und tut dies in Form von Klavierunterricht.

Der Anerkennungspreis ist der Schauspielerin und Künstlerin Sandra Sieber verliehen worden. Die junge Schauspielerin, welche auch schon die Regieassistenz im Stadttheater Solothurn inne hatte, ist ebenfalls tätig in Sachen Jugendförderung im Theaterbereich.

Der Nachwuchsförderungspreis ist an die Ballett-Tänzerin Vera Brotschi gegangen. Die erst 15-jährige Grenchnerin ist begeisterte Vollblut-Tänzerin, welche in so jungem Alter schon so Grosses erreicht hat. Sie hat schon an mehreren Tanzwettbewerben sowohl im Inland als auch im Ausland teilgenommen und hat im Juli 2013 die Silbermedaille in Augsburg gewonnen. Um ihre Bemühungen zu würdigen und andere vielzählige Jugendtalente zu fördern, hat Sie den Jugendnachwuchsförderungspreis bekommen.

Lernende der KBS Solothurn, KVE13a

Lilly Ledermann, Sema Selman, Jelena Zdravkovic und Linda Bandi

Meistgesehen

Artboard 1