Ferienzeiten bedeuten für Eltern häufig Stress: die Urlaubszeiten der Grosseltern, der Kita oder der Tagesmutter decken sich nicht mit denjenigen der Familie. Wie kann diese Betreuungslücke überbrückt werden? In solchen Situationen springen die erfahrenen Betreuerinnen von der «Kinderbetreuung zu Hause RoKi» des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Solothurn ein.

Viele berufstätige Eltern mit Kindern müssen vor den grossen Sommerferien oft auch kurzfristig eine Betreuungslösung suchen. Denn nicht immer decken sich die Familienferien mit den Zeiten, in denen die Kita ihre Tore schliesst, die Grosseltern oder die Tagesmutter selber verreisen. Dann, wenn kurzfristig eine Betreuungsperson nötig ist, springen die „Roki – Betreuerinnen“ ein und helfen. Über die Telefonnummer 079 702 99 82 organisiert die Einsatzleitung innert nützlicher Frist eine ausgebildete RoKi-Betreuerin, die sich stunden- oder tageweise bei der Familie zu Hause um die Kinder kümmert.

Notfalllösung zu sozialen Tarifen

Die Kinderbetreuung zu Hause RoKi kann immer dann angefordert werden, wenn kurzfristig bedingt durch Krankheit des Kindes oder der Eltern oder durch das Wegfallen der üblichen Betreuungslösung ein Betreuungsengpass entsteht. Die Tarife sind sozial abgestuft und werden aufgrund des monatlichen Nettoeinkommens des Haushaltes sowie der Familiengrösse berechnet.

www.srk-solothurn.ch