Herbetswil

Generationenfest auf der Hinteren Schmiedenmatt war ein riesen Erfolg

megaphoneaus HerbetswilHerbetswil

Seit 50 Jahren auf der Schmiedenmatt – Generationenfest war ein riesen Erfolg.

Am 30. Juni fand auf der Hinteren Schmiedenmatt bei wunderbarem Wetter das Generationenfest statt. Die Erwartungen am Publikumsaufmarsch wurden weit übertroffen.

Das Fest startete mit einer Jodlermesse, die sich passend zur Feierlichkeit auf das Zusammenleben und Zusammenarbeiten konzentrierte, begleitet durch den Jodlerklub Rosinlithal aus Welschenrohr. Anschliessend zeigte die Treichlergruppe Juragruess ihr harmonisches Zusammenspiel und marschierte lautstark durch die Festwirtschaft.

Ab dem Mittag sorgten die „Örgelifründe Buchsibärge“ für Unterhaltung und gute Laune. Um 13 Uhr begann der Festredeteil. Die drei Töchter vom Haus, Sibylle Schmid, Eveline Heer Stark und Esther Heer gaben ihre Aufgaben am Fest für einige Minuten ab und liessen es sich nicht nehmen, die Gäste persönlich zu begrüssen und einige Geschichten aus der Vergangenheit zu erzählen. Mit einem Präsent dankten die drei Töchter ihren Eltern, Margrit und Emil Heer, für die Zeit auf der Schmiedenmatt.

Auch Edgar Kupper vom Solothurner Bauernverband wusste Einiges zu berichten. Er zeigte die beiden Seiten, diejenige der Pächterfamilien und diejenigen der Genossenschaften sehr plausibel und nachvollziehbar auf. Er überrecihte vom Solothurner Bauernverband den Generationen ein Geschenk mit bleibender Erinnerung.

Last but not least würdigte und bedankte sich der Präsident der Alpgenossenschaft, Ruedi Gygax, für die fünfzigjährige Pacht auf der Hinteren Schmiedenmatt. Die Genossenschaft schenkte den Familien ein handgefertigtes, geschnitztes Erinnerungsstück, das wohl in der Gaststube seinen Platz finden und von den Gästen bewundert werden darf.

Der nächste Höhepunkt liess nicht lange auf sich warten – der Sechsspänner der Feldschlösschenbrauerei fuhr ein. Der Auftritt der sechs Belgierpferde vor dem Wagen war und ist immer wieder eindrücklich. Dazu gehörte natürlich auch der Auftritt der Hofbräudame, die mit dem Ausschank von Freibier Jung und Alt begeisterte. Auch Feldschlösschen dankte für die langjährige Treue und überbrachte die besten Wünsche zusammen mit einer Aufmerksamkeit.

Die Musikgesellschaft Herbetswil dankte mit einem „Ständeli“ für die jahrelange Gastfreundschaft und Unterstützung anlässlich der „Chilbi“, die sie auf der Hinteren Schmiedenmatt durchgeführt haben.

Die Familien Schmid und Heer zeigten sich sehr erfreut über den enormen Gästeaufmarsch zu ihrem Generationenfest. Wertschätzung, Sympathie und Dankbarkeit geben den Familien viel Antrieb und Kraft für die Zukunft auf der Hinteren Schmiedenmatt.

Verfasserin: Eveline Heer

Meistgesehen

Artboard 1