Grenchen

Eröffnung Badi-Saison 2017 Grenchen

megaphoneLeserbeitrag aus GrenchenGrenchen

Schwimmbad Grenchen

Es ist wieder soweit – am 13. Mai 2017 öffnet das Freibad des Schwimmbads Grenchen. Die Freibad-Saison dauert von Mitte Mai bis Mitte September.

Das Freibad bietet an:

  • ein 50 Meter langes Sportbecken mit sechs Schwimmbahnen,
  • eine Sprungbucht mit vier verschiedenen Sprungtürmen (ein Meter, drei Meter, fünf Meter und zehn Meter)
  • ein Nichtschwimmerbecken (das Hufeisen) mit zwei Wasserrutschbahnen
  • ein Kinderplanschbecken
  • ein Beach-Volleyballfeld
  • eine ca. 70 Meter lange Wasserrutschbahn

Ausserdem kann man in dem Freibad Liegestühle, Kabinen, Badebekleidung und Badetücher mieten. Zudem gibt es freies WLAN für alle Badegäste.

Das Sportbecken wird durch die ganze Saison geheizt. Die Mindesttemperatur beträgt 21 Grad. Auch bei schlechtem Wetter kann man also seine Längen schwimmen gehen. Was im Sportbecken nicht erlaubt ist, ist das Schwimmen mit Schwimmhilfen.  Das Hufeisen (Nichtschwimmerbecken) wird jedoch nicht geheizt und ist dementsprechend etwas kühler und auch Schwimmhilfen sind erlaubt.

In dem Restaurant, welches vom Back-Caffee geführt wird, kann man Süssigkeiten, sowie warme Mahlzeiten oder ein kühles Getränk kaufen. Die bunten Slush-Puppies sind in der Bade-Saison besonders beliebt. In einem kleinen Glacehüsli kann man dazu auch noch Soft-Ice mit verschiedenen Aromen kaufen.

Bei den Planschbecken gibt es für die kleinen einen tollen Spielplatz. Und auch für die Grösseren gibt es einen Spielplatz, welcher sogar mit einer Kletterwand ausgerüstet ist. Ausreichend Platz zum Fussball oder Badminton spielen gibt es natürlich auch.

Das Freibad kann problemlos mit dem ÖV erreicht werden. Es stehen auch genügend Parkplätze sowie Fahrradunterstände zur Verfügung.

Geschichtliches:

Die Badi wurde im Jahr 1956 gebaut, nach den Plänen des bekannten Bäderspezialisten Beda Hefti. Sie gehört zu den schönsten Freibäder der Schweiz. Im Jahr 2008 wurde sie mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet. Von 2004 bis 2011 wurde die Badi saniert, aber es wurde darauf geachtet, dass sie ihren 50er-Jahre Stil behält.

Die Eintrittspreise sind auf jeden Fall gerechtfertigt. Kinder bis 16 Jahre bezahlen zwei Franken, Lehrlinge, Studenten, AHV + IV-Rentner bezahlen fünf Franken und Erwachsene sechs Franken.

Meistgesehen

Artboard 1