Ammerswil (AG)

Ein paar Ideen für sportliche Aktivitäten im Aargau

megaphoneaus Ammerswil (AG)Ammerswil (AG)

Der Kanton Aargau ist sehr vielseitig. Dort finden sich sehr unterschiedliche Landschaften und als Besonderheit zum Beispiel der Jurapark Aargau. Der Kanton selbst grenzt an zahlreiche hohe Berge an und liegt ebenfalls neben dem Hallwilersee und angrenzend am Rhein. Der Kanton schließt außerdem direkt an der deutschen Grenze ab. Mitten im Aargau warten zahlreiche Freizeitmöglichkeiten auf aktive Sportler oder Gelegenheitssportler.

Sport im Jurapark Aargau

Der Park ist eine Besonderheit. Er ist sehr ursprünglich und ist ein geschützter Ort für den Erhalt von seltenen Pflanzen und Tieren. Ein Kleinod in der Schweiz, wo Wanderungen auf den Wanderwegen viel Freude bereiten. Auf der Webseite des Parks finden sich ganzjährige Wanderwege. Sogar Winterwandern bereitet hier sehr viel Freude.

Es ist an sich möglich, auf vielen Wanderwegen auch mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Mit dem Mountainbike lassen sich zahlreiche gute Wege erkunden, ohne dass Radfahrer ungewollte Spuren hinterlassen.

Wandern im Jurapark

Der Park ist ein sehr beliebtes Ziel für Reisende, Schüler und für Touristen. Sicherlich ist man hier nicht allein in der vollkommen unberührten Natur. Es ist jedoch ein kleines Wunder der Natur. Hügelige und bergige Landschaften erstrecken sich über viele Kilometer hinweg. Wanderungen können hier sehr vielseitig geplant werden. Am schönsten ist der Park, wenn er noch von Nebelschwaden durchzogen ist. Eine romantische Stimmung von morgens bis abends. Es finden sich leichte und auch schwierige Wege, für erfahrene Wanderer und auch für Einsteiger und ältere Menschen.

Empfohlene Wanderwege

Das Tempo beim Wandern kann wunderbar variiert werden. Sollten die Wege einfach sein, darf das Tempo ruhig gesteigert werden. Einige Wege sind eine absolute Empfehlung und werden auch vom Park hervorgehoben. Dort finden Wanderer ausreichend Schilder und Wegbeschreibungen. Der Flösserweg führt über 20 Kilometer hinweg über Wege, die einen Einblick in die Arbeit der Flössereien geben.

Wer sich dafür nicht so sehr interessiert, genießt den Ausblick von der Gisliflue. Von dort aus kann die Bergkette der Alpen wunderbar gesehen werden. Auch eine Empfehlung für Landschaftsfotografen. Hübsche Alternativen bilden die Wanderwege über die 800 Jahre alte Linner Linde, der Chriesiwäg im Fricktal oder etwa auch der Fricktaler Höhenweg.

Lange Wege für Wanderer

Manche Wanderer sind bereits mit Wegen von einigen Kilometern zufrieden. Wer sich jedoch mehr wünscht und weit laufen möchte, kommt im Jurapark Aargau vollends auf seine Kosten. Manche Wege sind rund 20 Kilometer lang. Ganze Landschaften und Regionen lassen sich entdecken. Der Park ist wirklich groß. Sollte auf dem Weg aber einmal die Kondition nicht ausreichen, finden sich einige Angebote zum Rasten. Von Bed & Breakfast, über Camping bis hin zu Gasthäusern erhalten Besucher des Juraparks allerlei Auswahlmöglichkeiten.

Wandern, Walking und Joggen

Echte Sportler finden vor Ort allerlei Auswahlmöglichkeiten für ihren ganz persönlichen Sport. Die Webseite des Parks empfiehlt zahlreiche Fahrradwege, Fußwege und natürlich auch Strecken, die sich für unterschiedliche Sportarten besonders gut eignen (auch auf solche auf die gewettet werden kann – mehr Infos auf sportwetten.org). Jeder Sportler kann sich seine ganz persönliche Geschwindigkeit aussuchen, solange andere Parkbesucher dadurch nicht gestört werden. Jeder Sportler findet flache Wege oder aber auch Steigungen. Die Strecken lassen sich vorher bereits gut aussuchen und sind angenehm erreichbar.

Meistgesehen

Artboard 1