Frenkendorf

Ein Kalb wurde geboren auf einer Wiese in Frenkendorf

megaphoneaus FrenkendorfFrenkendorf

Ein Kalb wurde geboren auf einer Wiese in Frenkendorf

Der Bauer Rupp vom Schillingsrain, was auf dem Boden von Liestal liegt, der lässt weiden die Rinder und die Kühe auf Wiesen in Frenkendorf.  Auch das ist zu bemerken, dass es hier auch die Grenze vom Banne Frenkendorf und Liestal hat. Also wir im Rüttimattquartier wohnen noch auf Frenkendörfer Boden, dann so 5 Minuten von unserem Haus ist es schon der Boden von Liestal. Und was passierte in der Nacht vom Samstag, den 16. November 2019 zum Sonntag, den 17. November 2019,  dass ein Kalb geboren wurde. Richtig auf einer Wiese auf Frenkendörfer Boden.  9 Kühe oder auch Rinder, die sind schon eine Zeit unsere Nachbarn. Ganz normal, dass man dann ist auch ein fleissiger Beobachter. Vor allem die Frau hat ein gutes Auge dafür.  Auf einmal sagte sie mir, schau ich habe entdeckt mit dem Fotoapparat ein Kälbchen.  Erst dachte ich, doch unmöglich. Doch dann konnte ich mich überzeugen, stimmt. Und es hat jetzt auch ein paar Fotos, die allen beweisen sollen, so ist es.  Die Frau telefonierte dem Bauer. Man kam schnell.  Und dann kam die Kuh, also die Mutter mit dem Kälbchen in einen Viehwagen verfrachtet.  Die anderen blieben jedoch weiterhin auf der Weide zum Grasen. Wir sagten uns als Familie, warum nicht mitteilen es auch anderen. Doch schön, dass es in dieser digitalen Welt auch noch Normales gibt, eben die Geburt von einem Kälbchen wie von mir doch hoffentlich gut geschildert. Und das alles entdeckt ohne TICK TACK Gerät.

Meistgesehen

Artboard 1