Im Falle eines Unfalls oder einer Erkrankung mit Verlust der Urteils- und der Kommunikationsfähigkeit enthält eine Patientenverfügung (PV) alle nötigen Angaben für Ärzte und Angehörige.

Das Erstellen einer Patientenverfügung ist nicht einfach und löst oft Fragen, Unsicherheiten und den Wunsch nach Diskussion aus. In diesem Fall hilft das Beraterinnen-Team vom Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Solothurn (SRK).

Die Beraterin klärt in einem ersten Gespräch die Haltung und Erwartungen der Mandanten und verfasst die „Patientenverfügung SRK“. Ein Abschlussgespräch und die Unterzeichnung dieser persönlichen Verfügung runden den Prozess ab. Damit sich die Verfügung im Notfall rasch abrufen lässt, kann sie zusätzlich bei der „Zentrale SRK-Patientenverfügung“ hinterlegt werden. Ein persönlicher Ausweis informiert über den Hinterlegungsort. Ein SRK-eigener Erinnerungsservice garantiert auch Jahre später eine regelmässige Aktualisierung der Verfügung.

Beratung und Erstellen der Patientenverfügung SRK kosten CHF 140.- (zusätzliche Leistungen: Überprüfung durch eine medizinische Fachperson, Hinterlegung bei der SRK-PV-Zentrale, Erinnerungsservice und Aktualisierung).

Die Beratungen finden in den drei Regionalstellen des SRK Kanton Solothurn in Grenchen, Solothurn und Olten statt.

Weitere Informationen: Beatrice Gehri, Verantwortliche Patientenverfügung SRK SRK-Regionalstelle Grenchen, Bettlachstr. 8, 2540 Grenchen
Telefon 032 652 42 47 (morgens), patientenverfuegung@srk-solothurn.ch