50 Jahre Aquarium- und Terrariumfreunde Grenchen

Vereinsgründung

Vor 50 Jahren trafen sich 25 aktive Aquarianer im Restaurant Bahnhof in Grenchen zur Vereinsgründung. Um aus den Erfahrungen durch den Verein „Aquarium- und Terrariumfreunde Biel“ zu profitieren, wurden dessen damaligen Präsident und der Vicepräsident beigezogen..

Der Verein bezweckt die Verbreitung des Interesses für Aquarium und Terrariumkunde, erleichtert die Beschaffung und Neueinrichtung von Aquarien und Terrarien. Er fördert die Zucht von Aquarium-/Terrariumtieren sowie die geeigneten Pflanzen. Er will durch seine Bestrebungen, Vorträge sowie gegenseitigem Austausch von Erfahren und Beobachtungen das Erreichen dieser Ziele ermöglichen.

Bis in die 80er Jahre waren die Terrariumfreunde im Verein recht aktiv. In den vergangenen Jahren hat das Interesse an diesem Hobby stark nachgelassen, so dass heute die Aquaristik im Vordergrund steht.

Weiterbildung
Die artgerechte Haltung der Tiere verlangt nach Weiterbildung, die vom Verein vermittelt wird. Enger Kontakt mit anderen Vereinen und die regelmässigen Besichtigungen von Zoos im In- und Ausland, auch hinter den Kulissen, zeigt den Stand tiergerechter Haltung. In den vergangenen Jahrzehnten hat der Tierschutz eine immer grössere Bedeutung erhalten. In nicht wenigen Fällen sind es heute Spezialisten unter den Aquarianern, die Tiere halten und züchten, welche im "natürlichen Biotop" ausgestorben sind. Fische und Korallen aus tropischen Meeren lassen sich dank ausgewogener Salzmischungen und entsprechender Technik von erfahrenen Aquarianern ohne weiteres halten und mindestens zum Teil vermehren.

Vielseitige Vereinstätigkeit
Das Vereinslokal befindet sich im Restaurant AIRPORT, Flughafenstrasse 123, in Grenchen und die Treffen finden jeweils am 3. Donnerstag im Monat um 2015 Uhr statt. Geboten wird ein umfangreiches Jahresprogramm mit Vorträgen, Film- oder Diavorführungen von kompetenten Referenten aus der ganzen Schweiz. Daneben werden Anlässe mit wertvollem Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern durchgeführt. Eine umfangreiche Bibliothek steht zur Verfügung und in Kursen werden die Grundbegriffe der Aquaristik dem Einsteiger vermittelt. Gelegentliche Reisen in ausländische Zoos oder an das Mittelmeer sowie gesellige Anlässe mit Familienangehörigen runden die Vereinstätigkeit ab.