Grenchen

18. Baloise Bank SoBa-Rapidopen mit Rekordbeteiligung

megaphoneaus GrenchenGrenchen
Das Siegertrio: 2.  Rausis Igors   1. Petrov Nikita  3. Kunin Vitaly, flankiert von den beiden SOBA-Vertreterinnen Frau Ludwig und Frau Gerber.

Das Siegertrio: 2. Rausis Igors 1. Petrov Nikita 3. Kunin Vitaly, flankiert von den beiden SOBA-Vertreterinnen Frau Ludwig und Frau Gerber.

Insgesamt 70 Spieler haben am Schachturnier im Parktheater Grenchen am Sonntag 21. Januar 2018 teilgenommen, was einem neuen Teilnehmerrekord entspricht. Es ist inzwischen das wichtigste Turnier weit und breit. Das  schachliche Kräftemessen war noch nie so stark besetzt, denn 2 Grossmeister, 3 Internationale-Meister und 9 Fide-Meister sind nach Grenchen gekommen. Auffallend einmal mehr, keine einzige Frau war vor Ort, so dass das Turnier eine reine Männerdomäne war. Der Altersunterschied war beträchtlich, denn der jüngste Spieler Eren Zeray war gerade 9 Jahre alt, während der älteste Spieler Baranyai Ferenc 86 Jahre zählte. Beim Soba-Rapidopen kann jeder und jede mitmachen, lediglich die Regeln müssen bekannt sein. Auf diese Weise können Amateure gegen Profis antreten. Dennoch wird durch die Paarung Ausgeglichenheit geschaffen. Das System sieht nämlich vor, dass Verlierer gegen Verlierer und Gewinner gegen Gewinner antritt. Wer siegt, erhält einen Punkt, unentschieden gibt noch einen halben. Spätestens nach der dritten Runde treten dann potenzielle Siegesanwärter gegeneinander an. Neben der Herausforderung am Schachbrett nimmt aber auch die persönlichen Begegnung und Pflege von Freundschaften ein hoher Stellenwert ein.

Die beiden Turnierorganisatoren Helmut Löffler und André Brunschwyler vom Schachklub Grenchen zeigten sich über den Verlauf des Turniers begeistert, denn das Schiedsgericht musste nicht einmal eingreifen, weil alle Spieler sich äusserst fair verhalten haben.

Sieben Runden à 25 Minuten Bedenkzeit pro Spieler

Während der 7 Runden à 50 Minuten herrschte absolute Stille im Saal, so dass nur das Ticken der Uhren zu vernehmen war. Die Partie beginnt und endet mit Handschlag. An der Rangverkündigung nahmen Frau Ludwig und Frau Gerber von der Baloise Bank SoBa teil und übergaben die Preise. Bester Spieler des Schachklubs Grenchen mit 4.5 Punkten aus 7 war  Christoph Hert, der damit den 20. Rang im Hauptturnier belegte.

Damit das Turnier für alle Spieler attraktiv war, gab es Preise in vier Kategorien zu gewinnen.

Hauptturnier: 1. Petrov Nikita IM  2. Rausis Igors GM 3. Kunin Vitaly GM

Junioren: 1. Jaggy Enzo 2. Staufer Tobias 3. Zeray Eren
1800 – 1600 ELO: 1. Jedrinovic Vitomir 2. Göttin Gerhard 3. Rüdisüli Josef
1600 – 0 ELO: 1. Dobr Martin 2. Blum David 3. Januzaj Ramiz

Meistgesehen

Artboard 1