Kommentar
Regierungswahlen 2023: Baselbieter Grüne bringen Philipp Schoch in die Bredouille

Der ehemalige Landratspräsident Schoch zögert noch, kann als Topfavorit aber fast nicht anders, als zu kandidieren. Eine unsägliche Drucksituation – und eine taktische Fehlleistung der Grünen.

Michael Nittnaus
Michael Nittnaus 2 Kommentare
Drucken
Philipp Schoch will sich bis Mitte Mai entscheiden, ob er sich als Regierungskandidat von der Grünen-Basis nominieren lassen will.

Philipp Schoch will sich bis Mitte Mai entscheiden, ob er sich als Regierungskandidat von der Grünen-Basis nominieren lassen will.

Archiv: Kenneth Nars

Wahlen sind immer ein Spielfeld für Taktikfüchse. 2011 eroberte Isaac Reber dank einer einzigartig durchgeplanten Kampagne einen Regierungssitz für die Baselbieter Grünen und schmiss dabei mit Jörg Krähenbühl (SVP) einen Bisherigen aus dem Amt.

Im Vorfeld der Baselbieter Regierungswahlen 2023 geben die Grünen hingegen kein gutes Bild ab. Dabei hatten sie sich durchaus eine Taktik zurechtgelegt: Mit dem Vorpreschen vergangenen Herbst, dass sie neben Reber eine zweite Person ins Rennen schicken werden, hofften sie, ein Momentum aufzubauen. Fortan wollten sie die Taktgeber dieser Wahlen sein – agieren statt reagieren.

Die Parteileitung weiss auch schon genau, wen sie sich als zweiten Kandidaten wünscht: den ehemaligen Landratspräsidenten Philipp Schoch. Dieser bekundet zwar sein Interesse, doch zugesagt hat er noch nicht. Denn er will erst wissen, worauf er sich einlässt – und eben nicht vorpreschen. Zwei Taktiken prallen aufeinander.

Mit ihrer vorschnellen Ankündigung brachte die Partei ihren stärksten Mann in eine missliche Lage. Denn mittlerweile dürfte jede andere Kandidatur als Notnagel angesehen werden. Somit kann Schoch fast nicht anders, als Ja zu sagen. Eine unsägliche Drucksituation. Dass Schoch dies gegenüber der bz selbst klar benennt, ist wiederum ein Zeichen seiner Unabhängigkeit – und legt schonungslos die taktische Fehlleistung seiner Partei offen.

2 Kommentare

Aktuelle Nachrichten