Hauptzollamt Lörrach
Minusrekord bei grünen Zetteln im vergangenen Jahr

Derzeit zieht der Einkaufstourismus in Südbaden allerdings wieder an. Wenn die neue App da ist, wird die Erstattung der Mehrwertsteuer noch einfacher.

Peter Schenk
Drucken
Wenn die App kommt, kann der deutsche Zoll mehr kontrollieren.

Wenn die App kommt, kann der deutsche Zoll mehr kontrollieren.

zvg

Lediglich 1,7 Millionen Ausfuhrzettel zur Erstattung der Mehrwertsteuer hat der Lörracher Zoll im Jahr 2021 abgestempelt. So wenig waren es seit 2009 nie und das ist weit entfernt von den Rekordzahlen, als der Einkaufstourismus zwischen Rheinfelden und Weil am Rhein boomte und das Hauptzollamt Lörrach zwischen 6 und 7 Millionen der grünen Zettel abstempelte.

Pandemie und Bagatellgrenze sind Gründe für Rückgang

Die aktuellen Zahlen stammen von der Jahresmedienkonferenz des Hauptzollamts, die gestern, Mittwoch, bei der Autobahnzollanlage in Weil am Rhein stattfand. Zwei Gründe sieht Zollamtsleiter Matthias Heuser für den Rückgang: die Einführung der Bagatellgrenze von 50 Euro Anfang 2020 und die Pandemie. «Was welche Rolle gespielt hat, ist allerdings schwer zu sagen.»

Derzeit kaufen wieder mehr Schweizerinnen und Schweizer in der nahen deutschen Grenzregion ein, ist dem Zoll aufgefallen. «Die Zurückhaltung löst sich auf. Ausserdem konzentrieren die Schweizerinnen und Schweizer ihre Einkäufe», sagt Heuser. Ralf Schemenauer, Leiter des Zollamt Weil am Rhein Autobahn, ergänzt: «Die meisten kaufen für grössere Beträge ein.» Auch teure E-Bikes werden vermehrt gekauft, stellt der deutsche Zoll fest.

Erstattung der Mehrwertsteuer direkt auf das Konto

Dass wieder Zahlen wie 2019 mit 5,6 Millionen grünen Zettel erreicht werden, glauben die Vertreter des Zolls nicht. Der Einkaufstourismus könnte allerdings durch die schon lange geplante neue App wieder zunehmen und attraktiver werden. «Zeitnah» solle sie kommen, sagte Heuser. Wann genau, wusste er allerdings nicht. Die Vorteile liegen auf der Hand. «Mit der App müssen die Leute am Zoll nicht mehr aussteigen und anstehen, um die Zettel abstempeln zu lassen», erläuterte Schemenauer. Laut Heuser würde zudem auch die Erstattung der Mehrwertsteuer elektronisch direkt aufs Konto erfolgen.

Derzeit sind beim Hauptzollamt Lörrach 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Abstempeln der Zettel beschäftigt. Sie bleiben auch mit Einführung der App. «Unsere Leute haben dann mehr Zeit für Kontrollen», kündigte Schemenauer an. Es geht darum sicherzustellen, dass die laut Ausfuhrschein gekauften Waren auch wirklich ausgeführt werden. Das ist nicht immer der Fall. So gab es deshalb 2021 646 und 2020 710 Verwarnungen und auch Bussgeldverfahren.

Voraussichtlich 2025 soll der Neubau der Autobahnzollanlage beginnen, auf der auch der Schweizer Zoll beheimatet ist. Federführend dabei ist Deutschland. Die Fertigstellung ist für 2032 geplant. Schon ab Herbst dieses Jahres sollen ganz in der Nähe die ersten Mieter in ein Zollkompetenzzentrum für Zolldienstleister in einen Gewerbepark einziehen.

Aktuelle Nachrichten