Gesundheitswesen
Pflegefachpersonen am UKBB erhalten 1,3 Prozent mehr Lohn

Das Personal des Universitäts-Kinderspitals beider Basel erhält mehr Lohn. Besonders die Pflegefachpersonen profitieren von der Anpassung. Ausserdem wurden die Arbeitsbedingungen verbessert.

Laura Pirroncello
Drucken
Das Universitäts Kinderspital erhöht die individuellen Löhne ihrer Angestellten um durchschnittlich 1 Prozent.

Das Universitäts Kinderspital erhöht die individuellen Löhne ihrer Angestellten um durchschnittlich 1 Prozent.

Georgios Kefalas / KEYSTONE

Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) erhöht die individuellen Löhne des Personals. Im Durchschnitt erhält jeder Mitarbeitende ein Prozent mehr Lohn, schreibt die sda und bezieht ich dabei auf eine Mitteilung des Spitals.

Die Löhne der Pflegefachpersonen werden mit 1,3 Prozent überdurchschnittlich stark angehoben, heisst es darin. Zudem habe das Spital die Arbeitsbedingungen in der Pflege mit weiteren Massnahmen verbessert. Für ausserplanmässige Aufgebote gebe es zusätzlich zum Zeitzuschlag eine finanzielle Zulage.

Bei den anderen Berufsgruppen, die im Spital beschäftigt werden, erhöhen sich die Löhne um 0,7 Prozent. Ausserdem sollen per 1. März 2022 die Löhne für Auszubildende gemäss Empfehlungen des Branchenverbands und Kompetenzzentrums für die Berufsbildung im Gesundheitswesen erhöht werden.

Das Kinderspital sei erfreut über die positive Lohnentwicklung, heisst es weiter. Sie sei von grosser Bedeutung, da das UKBB nur mit marktorientierten Löhnen das benötigte Fachpersonal gewinnen und langfristig binden könne.

Aktuelle Nachrichten