Bildung
Neues Fach für Baselbieter Gymnasiasten: Informatik wird in Stundentafel aufgenommen

Ab dem Schuljahr 2021/22 wird an den Baselbieter Gymnasien Informatik als obligatorisches Fach eingeführt. Damit setzt der Kanton den entsprechenden Beschluss der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) um.

Merken
Drucken
Teilen
An Baselbieter Gymnasien ist das Fach Informatik neu obligatorisch.

An Baselbieter Gymnasien ist das Fach Informatik neu obligatorisch.

Archiv az

Die Baselbieter Regierung nahm in Absprache mit dem Bildungsrat drei Lektionen zusätzlich in die Stundentafel der Gymnasien auf; eine vierte Lektion soll kompensiert werden, wie es in einer Medienmitteilung der Baselbieter Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion vom Mittwoch heisst.

Das neue Fach verursacht laufende Zusatzkosten von rund 0,95 Millionen Franken pro Jahr. Diese seien im Aufgaben- und Finanzplan 2020-2023 bereits verankert, heisst es in der Mitteilung.

Dazu kommen einmalige Kosten von rund 1,4 Millionen Franken für die universitäre Weiterbildung der Lehrpersonen. Die EDK hat im Oktober 2018 in Zusammenarbeit mit der Rektorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen die Anforderungen an die Lehrpersonen definiert.