Liesberg

Alkoholisierter Autolenker baut Selbstunfall – Führerausweis weg

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Strasse geschleudert und kam schlussendlich in der Strassenmitte zum Stillstand.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Strasse geschleudert und kam schlussendlich in der Strassenmitte zum Stillstand.

Am späten Freitagabend ereignete sich auf der Baselstrasse in Liesberg ein Selbstunfall eines Personenwagens. Niemand verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 31-jährige Personenwagenlenker auf der Baselstrasse in Liesberg in Richtung Laufen. Aus bisher nicht restlos geklärten Gründen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit seiner rechten Fahrzeugfront mit der rechtsseitigen Mauer.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Strasse geschleudert und kam schlussendlich in der Strassenmitte zum Stillstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Das stark beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Das stark beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Ein beim Lenker durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0.44 mg/l. Das stark beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet und der Lernfahrausweis wird ihm abgenommen.

Aktuelle Polizeibilder vom April 2020:

Meistgesehen

Artboard 1