Wind

Sturmböen behindern Flugverkehr: Flugzeuge können am Euro-Airport nicht landen

(Symbolbild)

Dunkle Wolken über dem Euro-Airport: Wegen dem starken Wind konnten mehrere Flugzeuge nicht landen.

(Symbolbild)

Nach der Frühlingssonne zieht nun eine Böenfront über die Schweiz. Am Mittwochnachmittag mussten deshalb mehrere Flüge am Euro-Airport umgeleitet werden.

Am Mittwoch breiten sich im Laufe des Nachmittags vom Jura dichte Wolken, Regenschauer und lokale Gewitter auf das Mittelland aus. Vor allem im westlichen Mittelland ist der Regen zeitweise intensiv. Dazu gibt es kräftige Windböen.

In der Region Basel sind die Böen schon in vollem Gange. Aufgrund des heftigen Windes mussten am Mittwochnachmittag am Euro-Airport bereits mehrere Flüge umgeleitet werden. Laut 20 Minuten mussten zwei Easyjet-Maschinen aus Luton und Neapel in Zürich statt in Basel landen. 

Meistgesehen

Artboard 1