Buch

«So schmeckt's in Baden»: 60 Rezepte aus Deutschland

So schmeckt's in Baden

So schmeckt's in Baden

Klassiker von den Nachbarn zum unkomplizierten Nachkochen: Suppen und Salate, Fleisch und Fisch, Vegetarisches und Desserts.

Mit seiner Kochkolumne in der «Badischen Zeitung» regt der Freiburger Autor Hans-Albert Stechl seine Leserinnen und Leser regelmässig zum Selberkochen an. Nun sind 60 seiner Rezepte neu in einem Buch erschienen. «Dabei achtet er als leidenschaftlicher Hobbykoch ganz besonders darauf, dass alle Gerichte mit einem überschaubaren Aufwand schnell und unkompliziert nachgekocht werden können», heisst es in der Presseinfo.

Tatsächlich kommen die Beschreibungen ausführlich und angereichert mit etlichen praktischen Tipps daher. So heisst es im Rezept zur Schwarzwurzelsuppe mit Orangen zum Schälen, dies müsse unter dem leicht aufgedrehten Wasserhahn erfolgen. «Denn bei dieser Prozedur tritt ein bisschen weisser Saft aus, der, spült man ihn nicht sofort ab, an den Händen klebt.»

Stechl hat dabei die Klassiker der badischen Küche zum Teil so gelassen, wie sie seit Generationen gekocht werden, «zum Teil den heutigen Bedürfnissen nach einer etwas leichteren Art der Zubereitung angepasst». Schweizer Leser kommen manchmal ins Stocken. Wer weiss hier schon, was die «Flotte Lotte» ist, die bei der Herstellung des Erbsenmus für die kalte Erbsensuppe mit Forellentatar zum Einsatz kommt? Hierzulande heisst das «Passevite» – zum Glück gibt es ja das Internet.

Sauerkraut vorher klein hacken

Bei der Sauerkrautsuppe rät Stechl, das Sauerkraut vorher klein zu hacken, weil das dies Essen später sehr erleichtern würde. Dem Fleischesser läuft bei den Rezepten zum eingemachten Kalbfleisch, dem Sonntagsbraten, dem Wildschweinragout, den gefüllten Rehrouladen oder dem Kalbsfilet mit Morcheln das Wasser im Munde zusammen. Fischliebhaber kommen mit dem Fisch auf Sauerkraut, der Schwarzwaldforelle aus der Folie oder Forellenmousse auf ihre Kosten. Eine wunderbare Vorspeise sind die Kartollfeltörtchen mit marinierter Lachsforelle. Lust machen auch die mit geräuchertem Lachs gefüllten Bärlauch-Pfannkuchen.

Unter den vegatarischen Speisen verführen der Wirsing-Wickel oder die Spargel-Erbsen-Quiche zum Nachkochen. Ein Beerengratin, Erdbeerparfait oder Feigen-Tartelettes locken zum süssen Abschluss. (psc)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1