«Ideal Org»-Umbau

Scientology-Gegner hacken Implenia-Website

Scientology-Gegner haben in der Nacht auf Donnerstag die Website der grössten Schweizer Baufirma gehackt und falsche Nachrichten publiziert. Implenia hat in Basel als Generalunternehmerin den Umbau des Sekten-Tempels durchgeführt.

In der Nacht auf Donnerstag ist die Website des Baukonzerns Implenia von Unbekannten gehackt worden. Gemäss Recherchen der «bz Basel» haben die Hacker eine falsche Mitteilung bezüglich eines bevorstehenden Börsencrashs der Firma publiziert.

Laut «blick.ch» steckt die Organisaton «Anonymous» hinter dem Angriff. Diese soll die Nachricht «Ihre Zusammenarbeit mit dem organisierten Verbrechen Scientology ist offensichtlich und verstörend» auf die Website gesetzt und sich damit gegen eine angebliche Zusammenarbeit zwischen dem Baukonzern und der Sekte gewehrt. Ein Mitarbeiter, der am Eröffnungsanlass in Basel eine Rede gehalten hat, wurde namentlich erwähnt.

Pfeifkonzert: Unzählige Anwohner und Gegner von Scientology demonstrierten am Samstag gegen die Eröffnung einer sogenannten Ideal Org.

Pfeifkonzert: Unzählige Anwohner und Gegner von Scientology demonstrieren am 25. April 2015 gegen die Eröffnung einer sogenannten Ideal Org in Basel.

Implenia dementiert Beziehungen

Implenia hält in einer Mitteilung klar fest, dass sie keine Beziehungen zu Scientology unterhält. Wer genau hinter dem Angriff stehe, sei zu diesem Zeitpunkt noch nicht geklärt. Der Baukonzern verurteile das «kriminelle Vorgehen der Urheberschaft» und hat Anzeige gegen Unbekannt eingereicht, so der Konzern in einer Mitteilung. 

Meistgesehen

Artboard 1