Basel
Krypta im Basler Münster wird zum 1000-Jahr-Jubiläum geöffnet

Im Zusammenhang mit dem 1000-Jahr-Jubiläum des Basler Heinrichs-Münster im Jahr 2019 soll die verschüttete Krypta wieder geöffnet werden. Dies sagt Mario Bernasconi, Mitarbeiter der Basler Bodenforschung, gegenüber der „Schweiz am Sonntag“.

Merken
Drucken
Teilen
Im Untergrund des Basler Münsters steckt eine vielschichtige Geschichte.

Im Untergrund des Basler Münsters steckt eine vielschichtige Geschichte.

Nicole Nars-Zimmer

Das Heinrichs-Münster aus dem 11. Jahrhundert war der zweite Bau des heutigen Münsters. Die Krypta wurde im 19. Jahrhundert zerstört.

In den 1970er Jahren wurde sie zuletzt untersucht und anschliessend der Zugang zugemauert. Im Rahmen des Jubiliäums werden die damals gemachten Befunde der Bodenforschung erstmals publiziert.