Käferholzstrasse

Brand in Basler Mehrfamilienhaus – zwei Personen verletzt

(Symbolbild)

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

(Symbolbild)

Am Mittwochnachmittag um ca. 15.00 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Käferholzstrasse zu einem Brandfall. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Passanten bzw. Nachbarn hatten am Mittwochnachmittag die Rettungsdienste alarmiert, weil es in einer Liegenschaft an der Käferholzstrasse zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war. Wie die Basler Kantonspolizei mitteilte, seien die Rettungsdienste kurze Zeit später vor Ort gewesen. Mittels Drehleiter konnten zwei Personen aus dem Haus gerettet werden, die vor den Flammen auf einem Fenstersims geflüchtet waren. Der Brand konnte jedoch rasch gelöscht werden.

Eine 76-jährige Frau und ein 71-jähriger Mann mussten wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in die Notfallstation eingewiesen werden. Weitere Bewohner wurden nicht verletzt.

Die Liegenschaft wurde durch das Feuer stark beschädigt und ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bewohnbar. Die Brandursache ist laut Angaben der Polizei noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen. Die Käferholzstrasse musste während den Rettungsarbeiten gesperrt werden. 

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1