32 Stationen
Die definitive Route für den Fasnachts-Spaziergang durch Basel steht

Das Fasnachts-Comité organisiert zusammen mit den Jungen Garden vom 17. Februar bis zum 5. März einen Spaziergang mit 32 verschiedenen Stationen. Das ist der Routenplan.

Aimee Baumgartner
Merken
Drucken
Teilen
Das ist die Route des Fasnachts-Spaziergangs.

Das ist die Route des Fasnachts-Spaziergangs.

Bild: jetzt-fasnacht.ch

Wie die bz bereits im Januar berichtete, sind das Basler Fasnachts-Comité und rund 30 Junge Garden an der Realisierung des Fasnachts-Spaziergangs beteiligt. Damals rechnete das Comité mit rund 30 verschiedenen Posten auf der erweiterten Route des Basler Stadtlaufs. Auf der Website jetzt-fasnacht.ch ist zu sehen, dass es letztendlich folgende 32 Posten geworden:

Screenshot jetzt-fasnacht.ch

Details zu den einzelnen Posten gibt das Comité auf der Website aber noch keine preis – es braucht also etwas Fantasie, um herauszufinden, was sich hinter den geheimnisvollen Namen wie «Fasnachtsmomänt», «Dr glai Morgestraich» oder «Gäll, du kennsch mi nit!?» verbirgt.

Diese Stationen sind bereits bekannt

Klar ist bereits, dass die Olympia Junge Garde für Posten 13 eine Larvenausstellung auf der Terrasse des Café Spitz organisiert (bz vom 23. Januar). Dafür werden auf der Kleinbasler Seite der Mittleren Brücke alte – neu bemalte – Larven auf einem meterhohen Totempfahl befestigt und in Rhein-Richtung präsentiert.

Die Junge Garde der VKB will indes die Münsterfähre fasnächtlich dekorieren. Und die drei Jungen Garden der Spezi, Lälli und Verschnuuffer errichten in der St.-Alban-Vorstadt und der Rittergasse eine Instellation aus gesammelten Steckenlaternen. Zudem sollen mittels QR-Codes Audiodateien geöffnet und gehört werden können – sowohl bei den einzelnen Posten als auch unterwegs.

Aufgrund der Coronasituation dürfen sich maximal fünf Personen gleichzeitig an einem Posten aufhalten und der nötige Abstand müsse gewährleistet werden. Zudem besteht auf der Route eine Maskenpflicht, heisst es auf der Website weiter.