Italien

Nach Wahldebakel in Italien: Sterne-Chef Di Maio lässt über sich abstimmen

Luigi Di Maio, Chef der rechtspopulistischen Fünf-Sterne-Bewegung.

Luigi Di Maio, Chef der rechtspopulistischen Fünf-Sterne-Bewegung.

Nach dem Debakel bei der Europawahl in Italien will der Chef der mitregierenden Fünf-Sterne-Bewegung die Parteianhänger über seine Zukunft abstimmen lassen.

"Ich bin nie vor meinen Pflichten davongelaufen. Wenn es etwas in der Bewegung zu ändern gibt, dann machen wir es", schrieb Luigi Di Maio am Mittwoch auf dem Sterne-Blog. Die Abstimmung über ihn als Parteichef soll am Donnerstag auf der Internetplattform Rousseau stattfinden. "Ihr habt das Wort."

Die Fünf Sterne bilden seit einem Jahr gemeinsam mit der rechten Lega von Matteo Salvini eine Koalition. Allerdings kamen sie bei der Europawahl am Sonntag nur noch auf etwa 17 Prozent - im Vergleich zu rund 32 bei der Parlamentswahl vor einem Jahr.

Die Lega legte hingegen von 17 Prozent bei der Parlamentswahl auf jetzt 34 Prozent zu. Di Maio ist wie Salvini auch Vize-Regierungschef.

Meistgesehen

Artboard 1