Zwischenfall

Britische Luftwaffe fängt russische Bomber nahe Schottland ab

Ein russischer Langstreckenbomber vom Typ Tupolev TU-95 (Archivbild)

Ein russischer Langstreckenbomber vom Typ Tupolev TU-95 (Archivbild)

Einmal mehr wurden russische Militärflugzeuge nahe europäischem Luftraum abgefangen. Zwei Langstrecken-Bomber sind nördlich von Schottland von britischen Kampfflugzeugen abgefangen worden.

Die britische Luftwaffe hat am Donnerstag Eurofighter aufsteigen lassen, um zwei russische Langstrecken-Bomber abzufangen. Die Bomber seien nördlich von Schottland in der Nähe des britischen Luftraums aufgetaucht, teilte das Verteidigungsministerium in London mit.

Sie seien als Maschinen vom Typ Bär identifiziert und von den Eurofightern der Royal Air Force begleitet worden, bis sie die Interessensphäre Grossbritanniens verlassen hätten. Die russischen Bomber seien zu keinem Zeitpunkt in britischen Luftraum eingedrungen, teilte das Ministerium mit.

Seit die Spannungen zwischen dem Westen und Russland im Zuge der Ukraine-Krise zugenommen haben, wurden immer häufiger russische Flugzeuge von Militärjets der NATO abgefangen. (sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1