Schneisingen/Leibstadt

Junger Raser ausserorts mit 144 km/h geblitzt – Auto beschlagnahmt

Die Kantonspolizisten erwischten acht Schnellfahrer. (Symbolbild)

Die Kantonspolizisten erwischten acht Schnellfahrer. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Aargau hat am Donnerstagmorgen in Schneisingen und Leibstadt eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei erwischte sie acht Verkehrsteilnehmer, die teils massiv zu schnell unterwegs waren.

Auf der Hauptstrasse zwischen Schneisingen und Lengnau führte die Kantonspolizei am Donnerstagmorgen eine Tempokontrolle durch – auf der Ausserortsstrecke gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Kurz nach 12 Uhr fuhr jedoch ein 24-jähriger Kosovare mit seinem VW mit 144 km/h an den Beamten mit Lasergerät vorbei. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt dies eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 60 km/h – Raser-Tatbestand erfüllt.

Die Kantonspolizei stoppte sogleich das Fahrzeug und zog dieses zusammen mit dem Führerausweis des 24-Jährigen ein – der Autolenker wird von der Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach verzeigt.

Zwei weitere Autofahrer sowie ein Motorradfahrer wurden auf der Hauptstrasse zwischen Leibstadt und Schwaderloch mit Geschwindigkeiten zwischen 120 km/h und 133 km/h gemessen. Auch sie wurden gestoppt und mussten ihren Führerausweis noch auf der Stelle abgeben.

Einstweilen weiterfahren durften vier Automobilisten, die mit Geschwindigkeiten zwischen 114 km/h und 119 km/h die Messstelle passierten. Auch diese müssen jedoch mit dem späteren Entzug des Führerausweises durch das Strassenverkehrsamt rechnen.

Die Polizeibilder vom Mai 2018:

Meistgesehen

Artboard 1