Döttingen

Feuerwehr-Einsatz im Rebberg: Lagerfeuer gerät ausser Kontrolle – Anzeige für Verursacher

Das Lagerfeuer gerät ausser Kontrolle. (Symbolbild)

Das Lagerfeuer gerät ausser Kontrolle. (Symbolbild)

Am späten Samstagabend musste die Feuerwehr in den Döttinger Rebberg ausrücken.

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr im Döttinger Rebberg: Die musste am späten Samstagabend ein Lagerfeuer löschen, das mehrere junge Erwachsene entfacht hatten. "Die Anwesenden hatten dieses grosse Feuer nicht mehr selbst unter Kontrolle und gaben auch an, es nicht mehr löschen zu können", sagt Richard Amweg, Wachtmeister bei der Regionalpolizei Zurzibiet. Diese war zuerst vor Ort und bot die Feuerwehr auf.

"Zum Schutz des bereits recht heiss gewordenen Baumbestandes in der Umgebung wurde das kleinstmögliche Feuerwehraufgebot ausgelöst", sagt Amweg weiter. Der Brandort auf einem privaten Rastplatz nahe Einmündung Pflügweg/Höhenweg befindet sich in der Nähe des Waldrandes. Der Alarm ging bei der Feuerwehr um 22.48 Uhr ein. Ihr Einsatz endete eine Stunde später. 

Beim Feuer wurden auch behandelte und verleimte Holzbretter verbrannt. Wegen Widerhandlungen gegen das Umweltschutzgesetz und die Luftreinhalteverordnung wurde der für das Feuer Veranwortliche an die Staatsanwaltschat verzeigt. (pz)

Der ungefähre Brandort an der Kreuzung Pflügweg/Höhenweg:

Meistgesehen

Artboard 1