Reinach AG

Stopp-Signal missachtet: Kollision fordert eine Verletzte – ein Lenker ist den Führerausweis los

Ein 27-jähriger rumänischer Autofahrer prallte am Dienstagabend in Reinach seitlich-frontal in einen auf der Pilatusstrasse fahrendes Auto. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. Die Kantonspolizei nahm dem mutmasslichen Unfallverursacher den Führerausweis vorläufig ab.

Ein 27-jähriger BMW-Lenker fuhr am Silvesterabend um 23.15 Uhr auf der Gigerstrasse in Reinach. Gleichzeitig fuhr ein 24-jähriger Mercedes-Fahrer auf der Pilatusstrasse. Nun ereignete sich laut Kantonspolizei im Einmündungsbereich eine seitlichfrontale Kollision: Der BMW missachtete mutmasslich das Stopp-Signal verursachte so den Unfall.

Die Beifahrerin des Mercedes-Benz, eine 24-jährige Frau, wurde leicht verletzt und musste durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden wird auf zirka 20'000 Franken geschätzt.

Die Kantonspolizei nahm dem 27-jährigen Autofahrer, einem Rumänen aus der Region, den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab. 

Die Polizeibilder vom Januar:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1